Eisenbahner

essen & trinken 11/2005
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 140 kcal, Kohlenhydrate: 18 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
40
Portionen

Hagebuttenkonfitüre

g g Hagebuttenmark (ungesüßt, Reformhaus)

g g Gelierzucker (1:1)

Pk. Pk. Zitronensäure

Mürbeteig

g g Butter (kalt)

g g Puderzucker

Eigelb (Kl. M)

g g Mehl

fein abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone (unbehandelt)

Salz

Mehl (zum Bearbeiten)

Makronenmasse

g g Marzipanrohmasse

g g Butter (weich)

g g Puderzucker (gesiebt)

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Eiweiß (Kl. M)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Hagebuttenmark mit Gelierzucker und Zitronensäure bei milder Hitze unter Rühren aufkochen. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. In ein steriles Twist-off-Glas füllen, verschließen und 3 Minuten stehen lassen. Dann 5 Minuten auf den Deckel stellen, wenden und abkühlen lassen.
  2. Für den Mürbeteig Butter, Puderzucker, Eigelb, Mehl, Zitronenschale, 1 Prise Salz in einer Küchenmaschine mit den Knethaken zügig zu einem glatten Teig kneten.
  3. Für die Makronenmasse das Marzipan fein raspeln. In einer Küchenmaschine mit den Quirlen Marzipan mit Butter, Puderzucker, Zitronenschale und Eiweiß sehr cremig rühren. Makronenmasse in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen.
  4. Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem 2-3 mm dünnen Rechteck (32x30 cm) ausrollen. Teigränder begradigen. Aus dem Rechteck 8 Bahnen von 4 cm Breite und 30 cm Länge schneiden. Auf 2 mit Backpapier belegte Back-bleche legen. Die Makronenmasse in dünnen Streifen auf 4 Teigstreifen auf jeweils beide Längsseiten einer Bahn spritzen. Alle Teigstreifen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 12-15 Minuten bei 160 Grad) auf der untersten Schiene 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf den Blechen abkühlen lassen.
  5. Hagebuttenkonfitüre eventuell leicht erwärmen, damit sie geschmeidiger wird. Teigstreifen ohne Makronenmasse dünn mit Konfitüre bestreichen. Teigstreifen mit Makronenmasse darauf setzen und leicht andrücken. Restliche Konfitüre in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen. Die Teigbahnen zwischen der Makronenmasse mit der Konfitüre füllen. 30 Minuten kalt stellen. Die Bahnen in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Die Plätzchen in Blechdosen zwischen Lagen von Pergamentpapier kühl und trocken aufbewahren. Sie halten sich 3-4 Wochen.