Nougat-Honigkuchen

1
Aus essen & trinken 11/2005
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 80 Portionen
  • Honigkuchenteig
  • 80 g milder flüssiger Honig
  • 50 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1.5 El Lebkuchengewürz
  • 1 Msp. Hirschhornsalz und Pottasche
  • 1 Eigelb (Kl. M)
  • Salz
  • Mehl zum Bearbeiten
  • Füllung
  • 80 Haselnusskerne (ca. 100 g)
  • 50 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 150 g Nuss-Nougat-Masse

Zeit

Arbeitszeit: 100 Min.
Plus Kühlzeiten

Nährwert

Pro Portion 41 kcal
Kohlenhydrate: 5 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 2 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Teig Honig, Butter, Zucker und 2 El Wasser in einen Topf geben und langsam erwärmen, bis der Zucker gelöst ist, nicht aufkochen! In eine Schüssel füllen und lauwarm abkühlen lassen.
  • Mehl, Lebkuchengewürz, Hirschhornsalz und Pottasche gut mischen und in eine Rührschüssel sieben. Eigelb, 1 Prise Salz und die lauwarme Honigmischung zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührers 3-4 Minuten zu einem glatten Teig kneten. In Folie gewickelt mindestens 3 Stunden kalt stellen (geht auch bis zu 1 Woche vorher).
  • Teig zu 4 Rollen von je 20 cm Länge formen. Rollen in 1 cm breite Stücke teilen und mit leicht bemehlten Händen zu Kugeln formen. Mit etwas Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Mit einem in etwas Mehl getauchten Kochlöffelstiel Vertiefungen von 1 cm Ø in die Honigkuchenkugeln drücken.
  • Honigkuchen im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 8 Minuten bei 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 8-9 Minuten backen. Vorsichtig mit einer Palette vom Blech heben und auf Gittern abkühlen lassen.
  • Nüsse auf ein Blech geben und im Ofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) 10 Minuten rösten. Nüsse in ein Geschirrtuch geben und darin zwischen den Händen hin- und herreiben, um die Schalen zu entfernen. Nüsse abkühlen lassen.
  • Kuvertüre fein hacken, mit dem Nougat über einem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen. Masse abkühlen, aber nicht fest werden lassen.
  • Die cremige, spritzfähige Nougatmischung in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und in die Vertiefungen der abgekühlten Honigkuchenplätzchen spritzen. Mit je 1 Nuss belegen. Nougat fest werden lassen. Die Honigkuchen halten sich in einer Blechdose zwischen Lagen von Pergamentpapier 4-6 Wochen.
  • Tipp: Sie können auch 1 Scheibe Vollkornbrot mit in die Dose legen, so bleibt der Honigkuchen schön saftig. Die Brotscheibe alle paar Tage auswechseln.
Nougat-Honigkuchen
nach oben