VG-Wort Pixel

Bohneneintopf mit Hochrippe

essen & trinken 11/2005
Bohneneintopf mit Hochrippe
Foto: Heino Banderob
Fertig in 3 Stunden 25 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 602 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
6
Portionen

kg kg Hochrippe

Salz

Pfeffer

El El Öl

g g durchwachsener Speck (im Stück)

Zwiebeln

Wacholderbeeren

Lorbeerblätter

El El schwarze Pfefferkörner

g g festkochende Kartoffeln (klein)

g g grüne Bohnen

dicke weiße Bohnen (240 g Abtropfgewicht)

Bund Bund Bohnenkraut (ersatzweise 1 Tl getrocknetes Bohnenkraut)

Kochbirnen (klein, fest)

El El Zucker

El El Weißweinessig


Zubereitung

  1. Hochrippe salzen, pfeffern und im sehr heißen Öl von beiden Seiten scharf anbraten. Mit dem Speck in einen Topf geben, mit ca. 2,25 l kaltem Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Sorgfältig abschäumen und bei mittlerer Hitze offen 2 1/2 Stunden garen.
  2. Zwiebeln ungepellt halbieren, mit der Schnittfläche nach unten in eine Pfanne legen und dunkelbraun anrösten. Zwiebeln zusammen mit zerdrückten Wacholderbeeren, Lorbeerblättern und Pfefferkörnern zum Fleisch geben. Während des Garens öfter abschäumen und das Fett abschöpfen. Nach 11/2 Stunden den Speck, am Ende der Garzeit das Fleisch herausnehmen. Die Brühe durch ein feines Sieb in einen anderen großen Topf gießen.
  3. Kartoffeln schälen, 300 g davon beiseite stellen, den Rest längs halbieren. Grüne Bohnen putzen und einmal schräg durchschneiden. Weiße Bohnen im Sieb abspülen und abtropfen lassen. Bohnenkrautblättchen abzupfen. Fleisch von Sehnen und Fett befreien und in 4 cm große Stücke schneiden. Speck in 1 cm breite Scheiben schneiden.
  4. Die Brühe zum Kochen bringen. 300 g Kartoffeln fein reiben, in die heiße Brühe geben und 20 Minuten bei milder Hitze kochen. Dann die Brühe nochmals aufkochen. Birnen halbieren, in die Brühe geben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen. Kartoffelhälften zugeben, weitere 10 Minuten kochen. Grüne Bohnen zugeben und weitere 15 Minuten kochen. Zuletzt Fleisch, Speckscheiben, weiße Bohnen und das Bohnenkraut vorsichtig unter den Eintopf heben und darin erwärmen. Herzhaft mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig würzen.
  5. Tipp: Am Vortag Fleisch, Speck und Brühe kochen. Brühe durchsieben, Fleisch und Speck in der Brühe über Nacht kalt stellen. An nächsten Tag das Fett abheben und den Eintopf fertig kochen.