Graupeneintopf mit Poularde

Graupeneintopf mit Poularde
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 325 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 35 g, Fett: 8 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Poularde (à 1,3 kg)

Bund Bund Suppengrün

Zwiebel

Lorbeerblätter

Gewürznelken

El El weißes Pfefferkorn

El El Bio-Gemüsebrühe

g g Möhren

g g Knollensellerie

Stange Stangen Porree

Stiel Stiele Majoran (ersatzweise 1/2 Tl getrockneter Majoran)

Bund Bund Schnittlauch

g g grobe Graupen

Salz

Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Poularde kalt abspülen. Suppengemüse putzen und würfeln. Zwiebel ungepellt halbieren. Poularde mit 2-2,25 l kaltem Wasser bedecken, aufkochen und abschäumen. Das Suppengemüse, Zwiebelhälften, Lorbeerblätter, Nelken, Pfefferkörner und Brühe zugeben und aufkochen. Dann bei milder bis mittlerer Hitze offen 1 Stunde kochen lassen. Die Poularde nach der Garzeit aus der Brühe nehmen, die Brühe durch ein feines Sieb in einen anderen großen Topf gießen.
  2. Inzwischen Möhren, Sellerie und Porree putzen und in 1/2 cm große Würfel schneiden. Die Poularde häuten. Das Fleisch von den Knochen lösen und in 3-4 cm große Stücke schneiden. Majoranblättchen von den Stielen zupfen, Schnittlauch in Röllchen schneiden.
  3. Die Brühe aufkochen, Graupen zugeben und bei milder Hitze 10 Minuten quellen lassen. Möhren- und Selleriewürfel zugeben und weitere 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch und Porree in den Eintopf geben und darin erwärmen. Majoran und Schnittlauch zugeben und servieren.
  4. Tipp: Poularde am Vortag kochen und die Brühe durchsieben. Die Poularde im Ganzen in der Brühe über Nacht kalt stellen. Den Eintopf am nächsten Tag fertig kochen.

Mehr Rezepte