VG-Wort Pixel

Quitten-Zitronen-Eis am Zimtstiel

essen & trinken 11/2005
Quitten-Zitronen-Eis am Zimtstiel
Foto: Anke Schütz
Fertig in 50 Minuten Plus Kühl-, Gefrier- und Antauzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 72 kcal, Kohlenhydrate: 16 g,

Zutaten

Für
20
Portionen
900

g g Quitten

800

ml ml Apfelsaft (naturtrüb)

8

El El Zitronensaft

Mark von 1 Vanilleschote

175

g g Zucker

3

Blatt Blätter weiße Gelatine

20

Zimtstangen

Zubereitung

  1. Quitten schälen, vom Kerngehäuse schneiden und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Mit Apfelsaft, Zitronensaft, Vanillemark und Zucker 20-30 Minuten bei mittlerer Hitze im offenen Topf weich kochen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quitten mit dem Schneistab fein pürieren. Gelatine gut ausdrücken und im heißen Quittenpüree auflösen. Das Püree durch ein grobes Sieb streichen und ca. 1 Stunde abkühlen lassen.
  2. Quittenmasse in 20 kleine Gefäße (à 4 cl Inhalt, z. B. Schnapsgläser oder kleine Einwegbecher) füllen. Einzeln fest mit Alufolie bedecken. Jeweils in die Mitte einen kleinen Schlitz schneiden und die Zimtstangen möglichst gerade so hineinstecken, dass sie von der Alufolie gestützt werden. Das Quitteneis über Nacht einfrieren.
  3. Die Eisformen kurz in warmes Wasser tauchen, das Eis herauslösen und wieder einfrieren. Das Quitteneis etwa 15 Minuten vor dem Servieren zum Antauen in den Kühlschrank stellen.