VG-Wort Pixel

Stubenkükenragout mit Cidre

essen & trinken 10/2005
Stubenkükenragout mit Cidre
Foto: Stefan Thurmann
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Alkohol, Hauptspeise, Braten, Kochen, Geflügel, Kartoffeln, Obst

Pro Portion

Energie: 345 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Bio-Zitrone

Knoblauchzehen

Zweig Zweige Rosmarin

El El Meersalz (grob)

El El Olivenöl

Stubenküken (à 220 g)

Salz

Pfeffer

g g Zwiebeln

g g Kartoffeln (klein)

ml ml Geflügelfond

ml ml Cidre

g g kernlose grüne Weintrauben

Stiel Stiele Estragon

El El Speisestärke

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zitronenschale dünn abschälen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch grob hacken. Rosmarinnadeln abzupfen. Zitronenschale mit Knoblauch, Rosmarin, Meersalz und Öl verrühren. Stubenküken innen und außen mit Küchenpapier abtupfen und mit der Zitronenmischung füllen. Außen salzen und pfeffern. Zwiebeln in feine Streifen schneiden, auf ein Backblech legen.
  2. Die Kartoffeln in der Schale 20-25 Minuten in Salzwasser garen, dann in einem Sieb abtropfen lassen. Kartoffeln etwas abkühlen lassen und noch warm pellen.
  3. Stubenküken auf einen Rost legen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft nicht empfehlenswert) 40-45 Minuten braten. Dabei das Backblech mit den Zwiebeln auf die unterste Schiene schieben, um den Fleischsaft aufzufangen. Sobald die Zwiebeln gebräunt sind, Fond und 300 ml Wasser zugießen. Stubenküken und Zwiebeln aus dem Ofen nehmen. Stubenküken etwas abkühlen lassen. Dann vorsichtig Brüste und Keulen vom Körper und die Haut vom Fleisch lösen. Bratensatz am Rand des Backblechs mit einem Pinsel lösen. Zwiebeln und Fond durch ein Sieb in einen Topf streichen. Cidre zugießen, alles auf die Hälfte einkochen, leicht salzen.
  4. Trauben waschen, die Hälfte halbieren. Estragonblätter bis zur Spitze abzupfen, fein schneiden, die Spitzen beiseite legen. Stubenkükenhaut auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft nicht empfehlenswert) 3-4 Minuten knusprig braten. Stubenkükenbrüste und -keulen in der Sauce in einem breiten Topf einmal aufkochen. Sauce mit leicht angerührter Speisestärke binden, 2-3 Minuten kochen. Kartoffeln, Weintrauben und Estragon zugeben und kurz darin erwärmen. Ragout auf vorgewärmte Teller geben, mit Stubenkükenhaut und Estragonspitzen dekorieren und sofort servieren.