Zwetschgentartes mit Zimtsahne

Zwetschgentartes mit Zimtsahne
Foto: Anke Schütz
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 783 kcal, Kohlenhydrate: 85 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Butter (weich)

g g Puderzucker

Salz

Ei (Kl. M)

g g Mehl (gesiebt)

Mehl (zum Bearbeiten)

Hülsenfrüchte (zum Blindbacken)

Zwetschgen

El El brauner Zucker

ml ml Schlagsahne

El El Puderzucker

Tl Tl Zimt (gemahlen)

Puderzucker (zum Bestäuben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig Butter, Puderzucker und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers glatt rühren. Ei zugeben und unterarbeiten. Mehl zugeben und alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Teig zu einem flachen Kreis formen und in Klarsichtfolie gewickelt mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  2. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 35 cm Ø ausrollen. Teig wieder auf das Nudelholz aufrollen. 4 Förmchen (à 12 cm Ø) zu einem Quadrat dicht nebeneinander stellen. Teig über den Förmchen abrollen und vorsichtig hineindrücken. Den Rand begradigen und den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier und Hülsenfrüchten bedecken. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) 15 Minuten vorbacken. Hülsenfrüchte und Papier entfernen und die Böden weitere 5 Minuten backen.
  3. Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Jeweils 8 halbe Zwetschgen dicht aneinander auf jeden Boden legen und mit 1 El braunem Zucker bestreuen. Tartes im heißen Ofen auf der mittleren Schiene bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) weitere 25 Minuten backen. Herausnehmen, leicht abkühlen lassen. Sahne mit Puderzucker und Zimt steif schlagen. Tartes aus den Förmchen nehmen, mit Puderzucker bestäuben, mit Zimtsahne servieren.

Mehr Rezepte