Schokoladenauflauf mit Schmand-Mousse

4
Aus essen & trinken 9/2005
Kommentieren:
Schokoladenauflauf mit Schmand-Mousse
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Schmand-Mousse
  • 200 g Schmand
  • 30 g Puderzucker
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 2 Blätter weiße Gelatine
  • 3 El weißer Rum
  • 150 ml Schlagsahne
  • Passionsfruchtgrütze
  • 4 Passionsfrüchte
  • 300 ml Passionsfruchtsaft, ungesüßt
  • 140 g Gelierzucker, 2:1
  • Schokoladenauflauf
  • 50 g Walnusskerne
  • 15 g Ingwer, kandiert
  • 50 g Halbbitterkuvertüre
  • 3 Eier, Kl. M
  • Butter, 

     für die Förmchen

  • Zucker,  für die Förmchen
  • 50 g Butter, weich
  • 30 g Puderzucker
  • 30 g Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.

Nährwert

Pro Portion 441 kcal
Kohlenhydrate: 43 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Schmand mit Puderzucker und Vanillemark glatt rühren. Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Rum nur leicht erwärmen, Gelatine ausdrücken und im Rum auflösen. Zügig mit einem Schneebesen unter die Schmandcreme rühren. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Eine kleine flache Arbeitsschale oder einen Topf mit Klarsichtfolie auslegen. Die Mousse 4 cm hoch einfüllen. Mit Folie zugedeckt mindestens 4 Stunden kalt stellen.

  • Passionsfrüchte halbieren und den Saft mit den Kernen mit einem Teelöffel auskratzen. Passionsfruchtsaft mit Gelierzucker verrühren und in einem Topf ganz langsam aufkochen. Hitze etwas reduzieren und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. In der letzten Minute frischen Saft und Kerne zugeben und mitkochen lassen. Die Grütze in einen Topf füllen und abkühlen lassen.

  • Für den Auflauf die Walnüsse in einer Moulinette oder im Blitzhacker nicht zu fein zerkleinern. Ingwer sehr fein schneiden. Kuvertüre grob hacken und in einem Schlagkessel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. 8 ofenfeste Förmchen (à 60 ml Inhalt) mit Butter einfetten und sorgfältig mit Zucker ausstreuen. Eine Saftpfanne oder eine Auflaufform bis zur Hälfte mit Wasser füllen, in die unterste Schiene des Back- ofens schieben. Backofen auf 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen.

  • Butter und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers 3 Minuten cremig-weißlich aufschlagen. Eigelb nach und nach zugeben und unterrühren. Kuvertüre, Walnüsse und Ingwer zugeben. Eiweiß steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis ein cremig-fester Eischnee entsteht. Mit einem Teigspatel erst eine Hälfte des Eischnees, dann die andere unter die Kuvertürecreme heben. Die Masse in die Förmchen bis knapp unter den Rand füllen. Die Förmchen ins Wasserbad stellen und 18-20 Minuten backen.

  • Folie von der Mousse entfernen. Mousse mithilfe der unteren Folie auf eine Platte stürzen. Mit einem Metallring (5 cm Ø) 8 Portionen ausstechen und auf Tellern anrichten. Mit etwas Grütze beträufeln. Restliche Grütze in Schälchen oder Gläser füllen.

  • Aufläufe vorsichtig aus dem Backofen nehmen und mit der Mousse und der Grütze sofort servieren.