Walnuss-Linguini mit Pfifferlingen

5
Aus essen & trinken 9/2005
Kommentieren:
Walnuss-Linguini mit Pfifferlingen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 600 g Pfifferlinge
  • 1 El frische Rosmarinnadeln
  • 100 g Walnusskerne
  • 10 El Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 El Honig (z. B. Thymianhonig)
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer
  • 125 g geräucherte Entenbrust (ohne Haut)
  • 150 g Schalotten
  • 100 g getrocknete Soft-Aprikosen
  • 50 g frischer Meerrettich
  • 350 g Linguini
  • Salz
  • 10 große Salbeiblätter
  • 3 El Oreganoblätter

Zeit

Arbeitszeit: 70 Min.

Nährwert

Pro Portion 894 kcal
Kohlenhydrate: 90 g
Eiweiß: 27 g
Fett: 46 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Die Pfifferlinge mit einem Pinsel putzen. In stehendem Wasser kurz waschen, gut abtropfen lassen und auf ein Küchentuch legen. Die Stielenden abschneiden, größere Pilze halbieren oder vierteln.
  • Rosmarinnadeln fein schneiden. Walnüsse in 1 El Olivenöl goldbraun rösten, Knoblauch dazupressen und den Rosmarin untermischen. Noch warm mit Honig, 5 El Olivenöl, etwas Meersalz und Pfeffer im Blitzhacker zu Walnusspesto zerkleinern.
  • Entenbrust sehr fein würfeln. Schalotten und Aprikosen fein würfeln. Meerrettich schälen und in Folie wickeln.
  • Linguini nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen. Inzwischen Salbei- und Oreganoblätter im restlichen Olivenöl in einer großen Pfanne bei starker Hitze kurz knusprig braten. Geröstete Kräuter mit einer Gabel aus dem Öl heben. Pfanne mit dem Öl beiseite stellen. Geröstete Kräuter abtropfen lassen und grob hacken.
  • Kräuteröl erhitzen und die Pfifferlinge darin ca. 2 Minuten kräftig anbraten, dabei wenig rühren. Die Schalotten zugeben und 1 Minute mitbraten. Zum Schluss geröstete Kräuter, Aprikosen und Entenbrust untermischen.
  • Die Nudeln in einem Sieb gut abtropfen lassen. Zuerst mit Walnusspesto, dann mit Pfifferlingen mischen und anrichten. Evtl. nachwürzen. Den Meerrettich portionsweise fein darüber raspeln und servieren.
nach oben