VG-Wort Pixel

Rahmschmarren mit Aprikosenkompott

essen & trinken 6/2005
Rahmschmarren mit Aprikosenkompott
Foto: Stefan Thurmann
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 560 kcal, Kohlenhydrate: 75 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kompott und Himbeersauce

500

g g Aprikosen

70

g g Zucker

abgeriebene Schale von 1 Zitrone (unbehandelt)

2

El El Zitronensaft

150

g g Himbeeren

50

g g Puderzucker

Schmarren

100

ml ml Schlagsahne

4

Eier (getrennt, Kl. M)

1

Pk. Pk. Vanillezucker

abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone (unbehandelt)

10

El El Mandellikör (z. B. Amaretto)

50

g g Mehl

50

g g Zucker

Salz

20

g g Butterschmalz

10

g g Butter (weich)

20

g g Puderzucker

5

Blättchen Blättchen Melisse

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Aprikosen über Kreuz einritzen, 1-2 Minuten blanchieren, abschrecken, häuten, halbieren. Steine entfernen, Fruchtfleisch grob würfeln, mit Zucker, Zitronenschale und 1 El Zitronensaft in einem Topf aufkochen. Bei milder Hitze zugedeckt 10 Minuten kochen, dann kalt stellen.
  2. Himbeeren mit Puderzucker und restlichem Zitronensaft in einem hohen Rührbecher mit dem Schneidstab fein pürieren. Masse durchs Sieb streichen, kalt stellen.
  3. Sahne mit Eigelb, Vanillezucker, Zitronen- schale, Amaretto und Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Eiweiß mit Zucker und 1 Prise Salz steif schlagen, unterheben. Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne schmelzen, Teig hineingeben, 3 Minuten bei mittlerer Hitze stocken lassen. Dann im vorgeheizten Back-ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten leicht goldbraun backen (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert).
  4. Schmarren herausnehmen, vierteln, die Stücke wenden. Butter in Flöckchen darauf verteilen, erneut 10 Minuten in den Ofen geben. Stücke mit zwei Gabeln grob zerreißen, mit 10 g Puderzucker bestäubt unterm Backofengrill 3-4 Minuten karamellisieren.
  5. Schmarren mit Aprikosenkompott und Himbeersauce auf Tellern anrichten, mit restlichem Puderzucker bestreuen. Melisse- blättchen in feine Streifen schneiden, den Schmarrn damit bestreuen.