Cranberry-Zitronenkuchen

Cranberry-Zitronenkuchen
Foto: Uwe Schiereck
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 516 kcal, Kohlenhydrate: 76 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Bio-Zitronen

weiche Butter für die Form und Folie

Mehl für die Form

g g Mehl (gesiebt)

Tl Tl Weinsteinbackpulver (ersatzweise Backpulver)

g g Butter (weich)

g g Zucker

Salz

Eier (Kl. M)

ml ml Schlagsahne

g g Cranberrys (getrocknet)

g g Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Schale von 2 Zitronen abreiben. 11 El Saft auspressen. Eine Kastenform (31x11 cm) ausfetten, dünn mit Mehl ausstäuben. Mehl und Backpulver mischen.
  2. Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers etwa 6 Minuten schaumig-weiß aufschlagen. Nacheinander die Eier mit jeweils 1 El Mehl unterrühren. Zuerst die Sahne, dann 8 El Zitronensaft und die Zitronenschale unterrühren. Restliches Mehl gleichmäßig unterrühren. Cranberries mit einem Teigspatel unterheben. Teig in die Form füllen.
  3. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 90 Minuten backen. Den Kuchen nach 30-35 Minuten lose mit gebutterter Alufolie bedecken. Den Kuchen in der Form etwas abkühlen lassen. Dann vorsichtig mit einem Messer vom Rand lösen und behutsam aus der Form nehmen. Den Kuchen ganz auskühlen lassen.
  4. Puderzucker sieben, mit dem restlichen Zitronensaft verrühren. Die Glasur auf dem Kuchen verteilen und fest werden lassen.