Englischer Pudding mit Rhabarber und Himbeeren

0
Aus essen & trinken 4/2005
Kommentieren:
Englischer Pudding mit Rhabarber und Himbeeren
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Rhabarber-Himbeer-Kompott
  • 900 g Rhabarber (am besten Himbeerrhabarber)
  • 325 g Zucker
  • 450 g Himbeeren, tiefgekühlt
  • 4 Blätter rote Gelatine
  • Zum Auslegen der Form
  • 10 Milchbrötchen (350-400 g)
  • Vanillesahne
  • 150 ml Schlagsahne
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 150 g Schmand

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 532 kcal
Kohlenhydrate: 88 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 15 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 450 g Rhabarber putzen und fein würfeln. Mit Zucker und Himbeeren mischen. Unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Offen 8-10 Minuten kochen lassen. Dann durch ein Sieb streichen, 6 El des Pürees beiseite stellen. Restliches Püree zurück in den Topf geben.
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Restlichen Rhabarber putzen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden, zum Püree in den Topf geben, aufkochen und 5-7 Minuten kochen lassen, bis der Rhabarber weich ist, aber noch nicht zerfällt. Vom Herd ziehen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
  • Inzwischen die Milchbrötchen der Länge nach in ca. 1/2 cm dünne Scheiben schneiden. 6 Förmchen oder Tassen (à 200 ml Inhalt) am Boden und an den Seiten mit je 1 El vom beiseite gestellten Püree ausstreichen. Boden und Ränder passend mit den Brötchenscheiben auslegen.
  • Rhabarberkompott in die Förmchen geben, mit Brötchenscheiben bedecken. Mit je 1 Schälchen und einem Glas (oder einer Dose) beschweren und über Nacht kalt stellen.
  • Am nächsten Tag die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen und die Puddinge stürzen.
  • Sahne und Vanillezucker halb steif schlagen. Schmand zugeben, kurz weiterschlagen und dazu servieren.