VG-Wort Pixel

Welsfilet mit Meerrettichsauce

essen & trinken 2/2005
Welsfilet mit Meerrettichsauce
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 677 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 35 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Staudensellerie

g g Bundmöhren

g g Porree

Salz

g g Zwiebeln

g g Kartoffeln

g g Welsfilet (ohne Haut, küchenfertig)

g g Butter

ml ml trockener Wermut (z. B. Noilly Prat)

ml ml Schlagsahne

ml ml Gemüsefond

Pfeffer

Zucker

Tl Tl Speisestärke

g g Meerrettich (frisch)

El El grob geschnittener Schnittlauch

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Gemüse küchenfertig vorbereiten, jeweils längs in 4-5 cm lange, dünne Streifen schneiden. Sellerie und Möhren 2-3 Minuten in Salzwasser kochen, in ein Sieb gießen, abschrecken, abtropfen lassen. Zwiebeln fein würfeln. Kartoffeln waschen, mit Schale in 18-20 Minuten gar kochen. Abgießen, abtropfen, ausdämpfen lassen. Noch warm pellen, warm halten.
  2. Fisch putzen, in 8 gleich große Stücke schneiden. 30 g Butter in einem breiten Topf zerlassen, Zwiebeln darin 3 Minuten glasig dünsten. Wermut dazugießen, stark einkochen lassen. Mit Sahne und Fond auffüllen, den Fisch dazugeben, bei milder Hitze zugedeckt 12-14 Minuten dämpfen.
  3. Restliche Butter in einer Pfanne zerlassen, darin die Gemüsestreifen bei milder Hitze 2 Minuten dünsten, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
  4. Fisch aus dem Topf nehmen und im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad warm halten. Sauce mit der leicht angerührten Stärke binden und 2 Minuten kochen. Kurz vorm Servieren den Meerrettich schälen und fein reiben, 2/3 davon in die Sauce rühren. Fisch, Gemüsestreifen und Kartoffeln mit etwas Sauce, restlichem Meerrettich und Schnittlauch servieren. Restliche Sauce extra dazu reichen.