VG-Wort Pixel

Kalbsleber mit gebratenen Bananen

essen & trinken 2/2005
Kalbsleber mit gebratenen Bananen
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 598 kcal, Kohlenhydrate: 35 g, Eiweiß: 37 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g rote Paprikaschoten

Salz

Pfeffer

g g mehligkochende Kartoffeln

g g Butter

Baby-Bananen (à 45 g)

El El Zitronensaft

Scheibe Scheiben Kalbsleber (à 80 g)

Mehl (zum Bearbeiten)

El El Öl

Salbeiblätter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Paprika putzen, vierteln und entkernen. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und unter dem vorgeheizten Backofengrill 8-10 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. In einem Gefrierbeutel 5 Minuten ausdämpfen lassen, häuten, würfeln, mit dem Schneidstab pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Kartoffeln waschen und ungeschält 20-25 Minuten in Salzwasser kochen. Abgießen, ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Kartoffeln durch eine Presse drücken, mit dem Paprikapüree und 30 g Butter mischen. Eventuell leicht mit Salz und Pfeffer würzen und warm halten. Bananen schälen, längs halbieren und mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Die Kalbsleber in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Leber bei mittlerer Hitze von beiden Seiten 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Butter in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Bananen darin 1 Minute goldbraun braten, dabei einmal wenden. Salbeiblätter dazugeben und kurz in der Butter schwenken. Paprika-Kartoffelpüree, Leber und Bananen portionsweise auf vorgewärmte Teller geben und mit etwas zerlassener Salbeibutter beträufelt servieren.