VG-Wort Pixel

Zitronengras-Suppe mit Saté-Spiessen

essen & trinken 1/2005
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 276 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Zitronengras-Suppe

100

g g Frühlingszwiebeln

2

Chilischoten

2

Stange Stangen Zitronengras

15

g g Ingwer (frisch)

60

g g Champignons

100

ml ml Reiswein

600

ml ml Kokosmilch

800

ml ml Geflügelfond

2

El El Öl

Salz

Saté-Spieße:

1

Hähnchenbrust (ohne Knochen, ca. 150 g)

6

Garnelen (à 20 g, roh, ohne Kopf und Schale)

1

Tl Tl Sweet-Chili-Sauce

3

Stange Stangen Zitronengras

1

El El Öl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Champignons putzen, waschen und vierteln. 50 g Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in feine Röllchen schneiden. 1 Chilischote in feine Ringe schneiden und entkernen. Zitronengras längs halbieren und in grobe Stücke schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Öl in einem Topf erhitzen und Frühlingszwiebeln, Champignons, Chilischote und Zitronengras 4-5 Minuten darin andünsten. Reiswein, Kokosmilch und Geflügelfond zugießen, mit Salz und Ingwer würzen. 30 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze leise kochen lassen. Suppe mit dem Schneidstab grob pürieren, 5 Minuten ruhen lassen, durch ein Sieb gießen, warm stellen.
  2. Für die Saté-Spieße Haut und Sehnen von der Hähnchenbrust entfernen und das Fleisch längs in 6 Streifen schneiden. Garnelen längs halbieren und entdarmen. Fleisch und Garnelen in der Chilisauce marinieren und kalt stellen.
  3. Zitronengras längs halbieren und die oberen Blätter spitz zuschneiden. Hähnchenfleisch und Garnelen abwechselnd mithilfe eines Holzspießes auf das Zitronengras stecken. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die 6 Saté-Spieße darin 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Zitronengras-Suppe in 6 Schälchen füllen. Restliche Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in feine Röllchen schneiden. Restliche Chilischote in feine Ringe schneiden und entkernen. Frühlingszwiebelröllchen und Chiliringe über die Suppe streuen und mit je 1 Saté-Spieß heiß servieren.