Schweizer Osterkuchen

14
Aus Für jeden Tag 4/2005
Kommentieren:
Schweizer Osterkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 20 Portionen
  • Für 20 Stücke
  • 150 g Butter, oder Magarine, zimmerwarm
  • 170 g Zucker
  • Salz
  • 4 Eier, (Kl. M, 3 getrennt)
  • 250 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 80 g Grieß
  • 60 g Aprikosen, getrocknet
  • 100 g Mandelkerne, gehackt
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 30 g Mandelkerne, in Blättchen
  • 50 g Puderzucker
  • 1 El Zitronensaft

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.

Nährwert

Pro Portion 226 kcal
Kohlenhydrate: 26 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 11 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Fett, 70 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers glatt rühren. 1 Ei schnell unterarbeiten. Mehl zugeben und unterkneten. Mit den Händen zu einer Kugel formen. In Folie gewickelt 1 Std. kalt stellen.
  • Milch aufkochen. Grieß einrieseln lassen und bei milder Hitze unter ständigem Rühren 3 Min. quellen lassen. In eine Schüssel geben, etwas abkühlen lassen. Aprikosen fein hacken, mit gehackten Mandeln, 3 Eigelb und Backaroma unter den Grießbrei rühren. 3 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 90 g Zucker einrieseln lassen und 3 Min. weiterschlagen.
  • 1/3 vom Eischnee unter den Grieß rühren, den Rest vorsichtig unterheben. Teig auf einem Blech mit Backpapier zu einem Ei (ca. 40x28 cm) ausrollen. Mehrfach einstechen, Rand umklappen und andrücken. Grießmasse darauf streichen. Mit Mandelblättchen und 10 g Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 35-40 Min. backen. Abkühlen lassen.
  • Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren, in einen Einweg-Spritzbeutel füllen, eine kleine Spitze abschneiden und das Ei mit Zuckerguss garnieren.