VG-Wort Pixel

Rhabarber-Baiser-Torte

Für jeden Tag 5/2005
Rhabarber-Baiser-Torte
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 229 kcal, Kohlenhydrate: 32 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Für 12 Stücke

3

Blatt Blätter rote und weiße Gelatine

600

g g Rhabarber (am besten Himbeer-Rhabarber)

300

g g rotes Johannisbeergelee

4

El El Orangensaft

100

g g Butter (ersatzweise Margarine)

150

g g Butterkekse

100

g g rosa und weiße Baisertupfen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Rote und weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Für den Kompott Rhabarber waschen, putzen und in ca. 5 cm lange und 1,5 cm breite Stifte schneiden. Mit Johannisbeergelee und Orangensaft in eine beschichtete Pfanne geben und zum Kochen bringen. 3-5 Min. kochen lassen, sodass der Rhabarber noch nicht zerfallen ist. Kompott abkühlen lassen. In eine Schüssel füllen, Gelatine gut ausdrücken, in dem Kompott auflösen und kalt stellen.
  3. Butter zerlassen. Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Nudelholz fein zerstoßen und mit dem Fett mit den Knethaken des Handrührers verkneten. Brösel in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm Ø) drücken. 20 Min. kalt stellen. Kaltes Kompott, wenn es fest zu werden beginnt, auf den Boden geben. 2-3 Std. kalt stellen, bis das Kompott ganz fest ist. Die Hälfte von den Baisertupfen grob zerkrümeln. Torte aus der Form lösen, ganze und zerkrümelte Baisers darauf verteilen und sofort servieren.