VG-Wort Pixel

Asiatischer Rinderbraten

Für jeden Tag 4/2005
Asiatischer Rinderbraten
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Alkohol, Hauptspeise, Braten, Backen, Braten, Kochen, Gemüse, Gewürze, Rind

Pro Portion

Energie: 446 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 53 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen
2

El El Honig (flüssig)

3

El El Sojasauce

1

El El Zitronensaft

Salz

Pfeffer

2

getr. rote Chilischoten

2

Kapsel Kapseln Sternanis

1

kg kg Rinderhüfte im Stück

3

El El Öl

150

ml ml Weißwein

250

ml ml Rinderfond

2

Bund Bund Frühlingszwiebeln

Saucenbinder für dunkle Saucen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Honig, Sojasauce und Zitronensaft mit etwas Salz und Pfeffer verrühren. Chili zerbröseln, Sternanis zerkleinern und dazugeben. Das Fleisch samt der Marinade in einen Gefrierbeutel geben. Fest verschließen und die Marinade über das ganze Fleisch verteilen. Mind. 2 Std. im Kühlschrank marinieren.
  2. Das Fleisch aus der Marinade nehmen (Marinade aufheben) und im heißen Öl von allen Seiten kräftig anbraten. Mit der Marinade und dem Weißwein ablöschen, Brühe dazugießen und aufkochen, beiseite stellen. Das Fleisch auf ein Backblech geben und bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25 Min. braten.
  3. Die Frühlingszwiebeln putzen und in 6 cm lange Stücke schneiden. An jedem Ende mehrmals mit einem scharfen Messer einschneiden und die Stücke in kaltes Wasser legen.
  4. Das Fleisch in Alufolie gewickelt ca. 7 Min. ruhen lassen. Sauce erneut aufkochen. Mit etwas Saucenbinder binden, salzen, pfeffern und durch ein feines Sieb gießen. Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce und den abgetropften Frühlingszwiebeln servieren.