VG-Wort Pixel

Rhabarberkuchen mit Quarkguss

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 30 Minuten Backzeit, Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
1
Blech

Für den Knetteig:

g g Weizenmehl

gestr. Tl gestr. Tl Backpulver

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

Fläschchen Fläschchen Butter-Vanille-Aroma

Prise Prisen Salz

Eier

g g Butter (ersatzweise Margarine)

Für den Belag:

kg kg Rhabarber

g g Zucker

Für den Guss

Eier

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

Fläschchen Fläschchen Butter-Vanille-Aroma

g g Magerquark

g g Speisestärke

etwas etwas Puderzucker (zum Bestäuben)


Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen, in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Aroma, Salz, Eier und Butter oder Margarine hinzufügen.
  2. Die Zutaten mit einem Handrührgerät mit Knethaken zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten. Anschließend auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig etwa 1 Stunde kalt stellen.
  3. Den Teig ausrollen und auf ein Backblech oder in eine Fettfangschale (30 x 40 cm, gefettet, mit Backpapier belegt) legen und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Vor den Teig einen mehrfach geknickten Streifen Alufolie legen.
  4. Das Backblech (Fettfangschale) in den Backofen schieben und bei 160°C (Ober-Unterhitze: 180°C / Gas: Stufe 2-3) 25 Minuten backen.
  5. Für den Belag den Rhabarber putzen, waschen, trockentupfen (nicht abziehen), in etwa 4 cm lange Stücke schneiden, auf der erkalteten Gebäckplatte verteilen und mit Zucker bestreuen.
  6. Für den Guss Eier, Zucker, Vanillezucker und Aroma mit dem Handrührgerät mit Rührbesen schaumig rühren. Quark und Speisestärke unterrühren. Die Masse auf dem Rhabarber verteilen.
  7. Das Backblech (Fettfangschale) wieder in den Backofen schieben und bei den oben genannten Temperaturangaben nochmals 25-30 Minuten backen.
  8. Das Backblech (Fettfangschale) auf einen Küchenrost stellen und den Kuchen erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben.
  9. Tipp: Den Kuchen maximal 1 Tag vor dem Verzehr zubereiten. Es können auch Sauerkirschen oder Aprikosen verwendet werden. Der Kuchen eignet sich hervorragend zum Einfrieren.