VG-Wort Pixel

Ricotta-Rhabarber-Tarte

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 30 Minuten 30 Min.

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
12
Portionen

Teig

g g Vollkonrnmehl

g g Margarine

g g brauner Zucker

Ei

Prise Prisen Salz

Tl Tl geriebene Zitronenschale (unbehandelt)

Füllung und Belag

g g Ricotta

ml ml Schlagcreme Vanille (z.B. Rama)

Eigelb

Tl Tl geriebene Zitronenschale (unbehandelt)

El El Speisestärke

El El Puderzucker

g g Rhababer (geputzt und geschnitten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Margarine, Zucker, Ei, Salz und Zitronenschale mit dem Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig kneten, eventuell 2 bis 3 Esslöffel kaltes Wasser dazu geben. Teig in eine gefettete Tarte- oder Springform drücken, dabei einen etwa 3 cm hohen Rand formen und ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 10 Minuten vorbacken.
  3. Ricotta, Schlagcreme, Eigelb und Zitronenschale mit dem Handquirler aufschlagen. Speisestärke und 2 EL Puderzucker darüber sieben und unterrühren.
  4. Rhabarber schälen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Unter die Masse heben und alles auf den Tarteboden streichen.
  5. Im Backofen bei 200 °C ca. 35 Minuten fertig backen und mit Puderzucker bestäubt servieren.