VG-Wort Pixel

Selleries gebratene Champignons

Selleries gebratene Champignons
Fertig in 30 Minuten 24 Stunden

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen

g g Champignons (frisch)

Schalotten

Knoblauchzehen

Zweig Zweige frischen Rosmarin

etwas etwas Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

etwas etwas Olivenöl zum braten (reichlich)

El El Aceto balsamico bianco


Zubereitung

  1. Pilze putzen und Strunk möglichst belassen. Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Knoblauch pressen.
  2. Pilze in reichlich Olivenöl bei stärkerer Hitze anbraten, gelegentlich wenden. Wer möchte, kann dafür eine Grillpfanne verwenden, dann bekommen die Pilze die typischen Grill-Streifen. Wenn die Pilze nahezu gar sind (erkennbar am Wasserverlust/Farbe), Zwiebeln zugeben und diese nochmals kräftig mitdünsten. Die Zwiebeln dürfen maximal leicht braun werden. Sind sie zu dunkel, übertünchen sie den Eigengeschmack der Pilze.
  3. Sind die Pilze gar und schön angebraten, gibt man die abgezupften Rosmarinnadeln, Salz und Pfeffer nach Geschmack und den Knoblauch zu. VORSICHT: Der Knoblauch darf nicht zu dunkel werden, sonst wird er bitter! Sofort nach Zugabe des Knoblauchs den Balsamico zugeben, die Pfanne von der Platte nehmen und alles schwenken, bis der Balsamico sich merklich verflüchtigt hat. Ggf. nochmals Öl nachgießen und abschmecken.
  4. Wer keinen weißen Balsamico kaufen will, kann auch dunklen nehmen, dieser verändert aber die Farbe der Pilze, daher bevorzuge ich weißen Balsamico. Die Pilze im Kühlschrank mehrere Stunden durchziehen lassen, am besten sogar über Nacht. 1/2 Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Gekühlt halten die Pilze mehrere Tage.