VG-Wort Pixel

Kaltes Melonen-Champagner-Süppchen

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schalen- und Krustentiere, Schnell, Vorspeise, Suppen - Eintöpfe, Gewürze, Kräuter, Meeresfrüchte, Nüsse, Obst

Zutaten

Für
4
Portionen
4

Charentais-Melonen

1

Bio-Limette

60

ml ml Pflaumenwein

50

g g Puderzucker

Chili aus der Mühle (ersatzweise Chilipulver)

150

g g Eiswürfel

7

Stiel Stiele Estragon

100

ml ml Champagner (ersatzweise trockener Sekt)

50

g g Pinienkerne

200

g g gegarte Eismeergarnelen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Melonen waschen und trockenreiben, jeweils das obere Drittel zickzackförmig einschneiden und den Deckel abheben. Die Melonen entkernen, aus dem Fruchtfleisch mit einem Kugelausstecher ca. 40 kleine Kugeln ausstechen und beiseite stellen. Das restliche Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben, davon 300g abwiegen und im Mixer pürieren.
  2. Die Limette heiß abwaschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Die Frucht halbieren und den Saft auspressen.
  3. Limettenschale- und saft mit dem Pflaumenwein, Puderzucker, Chili und Eiswürfeln zum Melonenfruchtfleisch in den Mixer geben und pürieren.
  4. Den Estragon waschen und trockenschütteln, die Blätter von den Stielen zupfen. Die Hälfte der Blätter zum Garnieren beseite stellen, die andere Hälfte fein hacken und mit dem Champagner unter die Melonenmischung rühren.
  5. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten.
  6. Die Eismeergarnelen und die Melonenkugeln in die ausgehöhlten Melonenhälften füllen. Die Melonen-Champagner-Mischung dazugießen.
  7. Die Pinienkerne über die Kaltschale streuen und mit den Estragonblättern garnieren.