VG-Wort Pixel

Pasta Fagioli

Pasta Fagioli
Fertig in 30 Minuten plus Einweich- und Kochzeit der Bohnen

Schwierigkeit

einfach

Zutaten

Für
4
Portionen
200

g g Bohnen, getrocknete weiße

1

Pk. Pk. Speck, (Gelderländer Bauchspeck)

2

Stiel Stiele Rosmarin

6

Blatt Blätter Salbei

3

Tomaten

100

g g Nudeln (kurze Röhrennudeln)

4

El El Petersilie (gehackt)

1

Zwiebel

5

Knoblauchzehen

2

El El Olivenöl

Gemüsebrühe, auch Instant

50

g g Parmesan, frisch geriebener

Zubereitung

  1. Bohnen am Vortag einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen mit dem Speck kochen. Immer gut bedeckt halten. Notfalls heißes Wasser nachschütten. Leise vor sich hin köcheln lassen. Dauert je nach Alter der Bohnen 1 - 2 Stunden. Die Bohnen dürfen nicht zerfallen.
  2. In der Zwischenzeit die Kräuter waschen. Die Rosmarinnadeln von den Stängeln abstreifen und mit den Salbeiblättern fein hacken. Zwiebel und Knoblauch auch fein hacken und in dem Olivenöl andünsten. Rosmarin und Salbei zufügen.
  3. Die Tomaten waschen, abziehen und grob hacken. Zu den Kräutern geben und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe 20 Minuten köcheln lassen.
  4. In einer anderen Pfanne die Nudeln trocken anrösten, bis sie goldbraun sind. Sobald die Bohnen gar sind, mit einem Schaumlöffel die Hälfte der Bohnen in die Kräuterbrühe geben. Die Nudeln dazugeben. Den Rest der Bohnen mit dem Kochwasser pürieren und in die Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Wenn die Nudeln bissfest gekocht sind, den Eintopf in einen vorgewärmten Suppentopf geben und mit kleingeschnittener Petersilie und Parmesan bestreuen. Guten Appetit!