VG-Wort Pixel

Lachsforellen-Pastete

Lachsforellen-Pastete
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 1719 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Zwiebel

El El Butter

g g Lachsforellenfilet

g g Weißbrot

Ei

etwas etwas Salz

etwas etwas Pfeffer

etwas etwas Muskat (frisch gerieben)

ml ml Sahne

El El Dill (gehackt)


Zubereitung

  1. Zwiebel in feine Würfel schneiden und mit der Butter in einen ungelochten Garbehälter geben. Mit hitzebeständiger Folie abdecken. Forellenfilets abspülen, trockentupfen und von der Haut befreien. Ein Filet kalt stellen, den Rest in Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben. 4 Minuten (bei 100° C) dämpfen.
  2. Weißbrot entrinden, in Würfel schneiden, zusammen mit dem Ei, Salz, Pfeffer und Muskat in den Garbehälter geben. Sahne hinzufügen und alle Zutaten vermischen.
  3. Abgedeckt 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Anschließend pürieren. Die Masse darf nicht warm werden. Dill hinzufügen und untermischen.
  4. Die Masse zur Hälfte in eine gefettete längliche Form geben, glatt streichen und das zurückgestellte Forellenfilet darauf legen. Die restliche Masse darauf verteilen, glatt streichen und abgedeckt (bei 90°C) ca. 60-70 Miinuten dämpfen.
  5. Die Pastete kann kalt oder warm gereicht werden. Als Beilage empfiehlt sich Ciabatta und ein frischer Salat.