VG-Wort Pixel

Wildschweinrücken in Weißwein und Apfelsaft

Wildschweinrücken in Weißwein und Apfelsaft
Fertig in 45 Minuten 24 Stunden Beizen, 3 Stunden Bratzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen
2

kg kg Wildschweinrücken, küchenfertig

1

Flasche Flaschen Weißwein (z. B. Riesling)

0.5

l l Apfelsaft mild (keinen naturtrüben, der hat zu viel Säure)

5

Lorbeerblätter

1

Tl Tl Zimt (gemahlen)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Salz

1

Becher Becher Sahne

Soßenbinder

butterschmalz zum anbraten

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Aus Wein, Apfelsaft, Lorbeerblättern, Zimt und Pfeffer eine Beize herstellen und den Wildschweinrücken darin für mindestens 24 Stunden gekühlt einlegen. Das geht in einem Gefrierbeutel oder einer Schüssel mit Deckel.
  2. Den Wildschweinrücken aus der Beize nehmen, abtupfen. Die Speckseite netzartig einschneiden (hier soll später die Kruste entstehen). Fleisch mit Salz einreiben. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und den Wildschweinrücken rundherum goldbraun anbraten.
  3. Mit der Beize angießen, Deckel auf den Bräter legen und alles in den Ofen (Ober- und Unterhitze, 180 °C) für 3 Stunden schmoren lassen. Dabei den Braten ca. alle halbe Stunde wenden. Die letzte halbe Stunde den Deckel öffnen, Temperatur auf 200 °C erhöhen und die Speckseite nach oben drehen, so dass eine Kruste entsteht.
  4. Braten aus dem Bräter nehmen, warm stellen. Die Hälfte des Suds von Lorbeerblättern befreien, bei starker Hitze 10 min. einkochen. Dann mit Sahne abbinden, nach Belieben mit etwas Soßenbinder nachbessern. Soße mit Pfeffer und Salz abschmecken.