VG-Wort Pixel

Passierte Paprikasuppe

essen & trinken 12/2000
Passierte Paprikasuppe
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 352 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

rote Zwiebel (50 g)

1

Stange Stangen Staudensellerie

1

Möhre

3

gelbe Paprikaschoten

120

g g Kartoffeln

10

El El Olivenöl

1.2

l l Kalbsfond

150

ml ml Milch

1

Lorbeerblatt

1

Scheibe Scheiben Ciabatta

Salz

30

g g Parmesan

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Zwiebel pellen, Selleriestangen entfädeln, Grün entfernen, Möhre putzen und schälen. Zwiebeln, Selleriestangen und Möhren zuerst sehr fein würfeln, mischen und dann mit einem schweren Messer sehr fein hacken. Paprikaschoten waschen, vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Für den Soffritto Zwiebeln, Sellerie und Möhren in 5 El Olivenöl bei mittlerer Hitze unter mehrmaligem Rühren in 10-15 Minuten goldgelb braten. Paprikaviertel und Kartoffelstücke zugeben, kurz anbraten und mit dem Kalbsfond aufgießen. Offen bei mittlerer Hitze 25 Minuten kochen lassen. Suppe durch ein Passiersieb drehen oder durch ein Sieb streichen. Mit dem Schneidstab fein pürieren. Milch und Lorbeerblatt zugeben und die Suppe 30 Minuten auf der ausgeschalteten Kochstelle ziehen lassen.
  3. Ciabatta in 1 cm große Würfel schneiden, in einer Pfanne in 2-3 El Olivenöl goldbraun und knusprig braten. Das Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen, die Paprikasuppe unter Rühren erwärmen und mit Salz abschmecken. Suppe in Teller geben und mit je 1 El Olivenöl beträufeln und mit Parmesan servieren.
Passierte Paprikasuppe
© Richard Stradtmann