Rhabarber-Tarte mit Baiser

Rhabarber-Tarte mit Baiser
Foto: Kramp + Gölling
Fertig in 1 Stunde plus Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 349 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
8
Portionen

g g Mehl

El El Puderzucker

g g Butter (kalt)

g g Rhabarber

ml ml Milch

Eier (Kl. M)

g g Sahnejoghurt

Eiweiß

El El Zucker

El El Himbeerkonfitüre

g g Pistazienkerne (gehackt)

Backpapier und Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Mehl mit Puderzucker, Butter und 2 El kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt 30 Min. kalt stellen. Rhabarber putzen und in 2 cm lange Stücke schneiden.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 26 cm Ø ausrollen und in eine Tarteform (24 cm Ø) legen. Den Rand hochdrücken und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte darauf geben.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20 Min. backen. Milch mit Eiern, Joghurt und 5 El Zucker verquirlen. Papier und Hülsenfrüchte entfernen. Rhabarber auf dem Boden verteilen, mit dem Guss begießen und bei gleicher Temperatur auf der untersten Schiene weitere 20-25 Min. backen.
  4. Eiweiß mit 1 El Zucker steif schlagen. Konfitüre in einem Topf schmelzen und auf die Tarte streichen. Eischnee mit einem Spritzbeutel sternförmig darauf spritzen.
  5. Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der 2. Schiene von unten 1-2 Min. übergrillen. Mit Pistazien bestreut servieren.