Rhabarber-Tarte mit Baiser

0
Aus VIVA! 4/2007
Kommentieren:
Rhabarber-Tarte mit Baiser
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 150 g Mehl
  • 1 El Puderzucker
  • 125 g Butter, kalt
  • 500 g Rhabarber
  • 100 ml Milch
  • 3 Eier, Kl. M
  • 100 g Sahnejoghurt
  • 1 Eiweiß
  • 6 El Zucker
  • 3 El Himbeerkonfitüre
  • 20 g Pistazienkerne, gehackt
  • Backpapier und Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 349 kcal
Kohlenhydrate: 37 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 18 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Mehl mit Puderzucker, Butter und 2 El kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt 30 Min. kalt stellen. Rhabarber putzen und in 2 cm lange Stücke schneiden.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 26 cm Ø ausrollen und in eine Tarteform (24 cm Ø) legen. Den Rand hochdrücken und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte darauf geben.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20 Min. backen. Milch mit Eiern, Joghurt und 5 El Zucker verquirlen. Papier und Hülsenfrüchte entfernen. Rhabarber auf dem Boden verteilen, mit dem Guss begießen und bei gleicher Temperatur auf der untersten Schiene weitere 20-25 Min. backen.
  • Eiweiß mit 1 El Zucker steif schlagen. Konfitüre in einem Topf schmelzen und auf die Tarte streichen. Eischnee mit einem Spritzbeutel sternförmig darauf spritzen.
  • Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der 2. Schiene von unten 1-2 Min. übergrillen. Mit Pistazien bestreut servieren.