VG-Wort Pixel

Frühlingszwiebelsuppe

essen & trinken 4/2007
Frühlingszwiebelsuppe
Foto: Heino Banderob
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 162 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
6
Portionen
400

g g Gemüsezwiebeln

2

Knoblauchzehen

3

El El Öl

2

Lorbeerblätter

2

Wacholderbeeren

150

ml ml Weißwein

1.2

l l Gemüsefond

250

g g Zuckerschoten

2

Bund Bund Frühlingszwiebeln (schlank)

150

g g Erbsen (tiefgekühlt)

Salz

Pfeffer

5

Stiel Stiele Majoran

60

g g Parmesan

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Gemüsezwiebel halbieren, in dünne Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Knoblauch, Lorbeer und Wacholderbeeren zugeben und kurz andünsten. Mit Wein ablöschen, auf die Hälfte einkochen. Fond zugeben, aufkochen und die Zwiebeln zugedeckt bei milder Hitze 10 Minuten garen.
  2. Zuckerschoten putzen und in 1,5 cm große Rauten schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne schräg in 1 cm breite Ringe schneiden. Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln und Erbsen in die Suppe geben und 5-7 Minuten bei milder Hitze garen. Herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen. Majoranblättchen abzupfen.
  3. Für 6 Parmesanchips den Käse fein reiben und mit einem Esslöffel portionsweise in eine vorgeheizte beschichtete Pfanne geben. Parmesan etwas flach drücken und bei mittlerer bis starker Hitze goldbraun backen. Majoranblättchen in die Suppe geben und mit den Parmesanchips servieren.