Gestürzter Rhabarberkuchen

18
Aus essen & trinken 4/2007
Kommentieren:
Gestürzter Rhabarberkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 180 g Butter, weich
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Salz
  • 3 Eier, Kl. M
  • 180 g Mehl
  • 60 g Speisestärke
  • 2 Tl Backpulver
  • 800 g Rhabarber
  • 1 Tl Biobin (pflanzliches Bindemittel; Reformhaus oder Bio-Supermarkt)
  • Fett und Mehl für die Form

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.

Nährwert

250 kcal
Kohlenhydrate: 25 g
Eiweiß: 4 g
Fett: 14 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Marzipan grob reiben. Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mindestens 10 Minuten cremig rühren. Marzipan zugeben und rühren, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  • Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und löffelweise in die Marzipanmasse rühren.
  • Rhabarber waschen, putzen und gut trocknen. Die Stangen auf die Länge einer rechteckigen Backform (ca. 35x25 cm) zuschneiden. Form ausfetten und mit Mehl ausstäuben. Rhabarber mit Biobin mischen. Den Boden der Form mit Rhabarber auslegen, den Teig darauf geben und glatt streichen.
  • Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der untersten Schiene 45-55 Minuten backen. Den Kuchen sofort auf ein mit Backpapier belegtes Gitter stürzen und auskühlen lassen.
  • Tipp: Sollte der Teig nach der angegebenen Backzeit noch nicht gar sein, kann das an sehr saftigem Rhabarber liegen. Den Kuchen dann nach dem Stürzen sofort im Backofen weitere 10-15 Minuten backen.