VG-Wort Pixel

Rotbarschfilet mit Senfsauce, Gurkengemüse & Kartoffelschnee

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen
600

g g Rotbarschfilet

4

Salatgurken

0.5

Bund Bund Dill

1

Zitrone

500

g g Kartoffeln (geschält)

350

ml ml Milch

50

g g scharfer Senf

100

g g Butter

100

g g Mehl

100

ml ml Öl

Salz

Pfeffer

Muskat

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Gurken waschen, halbieren, entkernen und in daumendicke Stücke schneiden.
  2. Für die Senfsauce 25g Butter in einem Topf schmelzen und 25g Mehl hinzufügen und gut verrühren.Mit einem 1/4l Milch aufgießen, aufkochen, glattrühren und mit Senf, Pfeffer und Salz abschmecken.
  3. Die Rotbarschfilets auf Gräten überprüfen (mit Zange, Pinzette entfernen), mit Zitrone beträufeln, mit Pfeffer und Salz würzen und in Mehl wenden.
  4. Kartoffeln kochen und abdämpfen. Die restliche Milch mit der Butter erwärmen (nicht kochen). Die Kartoffeln durch eine Presse drücken. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Die erwärmte Milch mit der Butter hinzugeben und gut duchrühren.
  5. Zwischenzeitlich die vorbereiteten Fischfilets in einer Pfanne mit neutralem Öl bei mittlerer Hitze braten. In einer zweiten Pfanne die Gurken ebenfalls in Öl sanft braten, mit Pfeffer u. Salz würzen und mit gehacktem Dill bestreuen.
  6. Den Fisch mit den gebratenen Gurken und dem Kartoffelschnee auf gut vorgewärmten Tellern dekorativ anordnen. Die Senfsauce separat servieren.