Graukasnocken mit Rahmspinat

Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 924 kcal, Kohlenhydrate: 56 g, Eiweiß: 32 g, Fett: 63 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für die Nocken:

g g altbackene weiße Brötchen (ca. 6 Stück)

g g Zwiebeln

El El Öl

Bund Bund Petersilie

ml ml Milch

Salz

Muskat

g g Parmesan (am Stück)

g g Graukäse

Stiel Stiele Majoran

Eier (Kl. M)

g g Mehl

g g Butter

g g Semmelbrösel

Für den Spinat:

kg kg frischer Spinat

Knoblauchzehen (klein)

g g Butter

Salz

weißer Pfeffer

Muskat

ml ml Schlagsahne

El El feine Schnittlauchröllchen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Brötchen in 1 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln sehr fein würfeln und im Öl farblos dünsten. Die Petersilienblätter fein hacken und unterheben. Die Milch erwärmen, mit Salz und Muskat würzen. Den Parmesan fein reiben. Den Graukäse fein würfeln. Majoranblättchen abzupfen und fein hacken.
  2. Zwiebeln, warme Milch, die Hälfte des Parmesans, den Graukäse, Majoran, Eier und Mehl zu den Brötchen geben. Die Masse am besten mit den Händen gut durchkneten. Den Graukasteig mit Klarsichtfolie bedecken und 1 Stunde ruhen lassen.
  3. Inzwischen den Spinat verlesen und die Stiele entfernen. Den Spinat mehrmals in stehendem kaltem Wasser waschen, bis er sauber ist. Dann sehr gut abtropfen lassen, besser wäre es noch, den Spinat zwischen zwei Handtüchern trockenzutupfen.
  4. Schalotten und Knoblauch sehr fein würfeln und in einem großen Topf in 50 g Butter glasig dünsten. Den Spinat nach und nach zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Sahne zugießen und 2-3 Minuten einkochen lassen. Den Spinat mit dem Schneidstab sehr gut pürieren und mit Salz abschmecken.
  5. Aus dem Kasknödelteig mit einem feuchten Esslöffel 12 Nocken abstechen. Ungeübtere Köche teilen den Teig in 12 Portionen und formen mit feuchten Händen jede Portion in Nocken oder runde Knödel. Wichtig ist, dass Sie dabei die Masse mit etwas Druck formen, damit sie zusammenhält.
  6. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Nocken hineingeben und auf kochen. Dann die Hitze herunterschalten. Die Kasknocken 10-15 Minuten knapp unter dem Siedepunkt gar ziehen lassen.
  7. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Semmelbrösel einrühren. Die Kasnocken mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und 2-3 Minuten in den Butterbröseln braten. Dabei mehrmals wenden, damit sie gleichmäßig mit Bröseln ummantelt sind.
  8. Den Spinat erwärmen. Restliche Butter aufschäumen und leicht bräunen. Spinat und Graukasnocken in tiefen Tellern anrichten. Mit etwas brauner Butter beträufeln, mit restlichem Parmesan und Schnittlauchröllchen bestreuen.
Graukasnocken mit Rahmspinat
© Matthias Haupt