VG-Wort Pixel

Gebratene Scholle mit Senfsabayon

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 55 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen
4

St. St. küchenfertige Schollen (à 400 g)

1

Zitrone (ausgepresst)

Salz

300

g g Kartoffeln

2

St. St. Kohlrabi (à ca. 200 g)

1

St. St. Zwiebeln (groß)

90

g g durchwachsener Speck

1

El El Petersilie (gehackt)

4

St. St. Eigelb

100

ml ml Fischfond

100

ml ml Weißwein

60

g g Butter (zimmerwarm)

1

El El grobkörniger Senf

Dill zum Garnieren

3

El El Mehl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Schollen waschen und trockentupfen. Mit Zitronensaft beträufeln und salzen. In dem Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen.
  2. Die Kartoffeln waschen und schälen. Den Kolrabi putzen und schälen. Beides in feine Stifte schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Speck ebenfalls fein würfeln.
  3. 3 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Schollen von beiden Seiten darin bei schwacher Hitze goldbraun braten. Dann salzen und pfeffern. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  4. In der selben Pfanne zuerst die Kartoffelstifte braten. Nach ca. 5 Minuten Kohlrabistifte, Zwiebel und Speckwürfel dazugeben. Alles so lange braten bis der Kohlrabi weich ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluß die Petersilie darauf streuen.
  5. Für das Sabayon die Eigelbe mit dem Fischfond und dem Weißwein über einem warmen Wasserbad schaumig schlagen. Dann die Eigelbmasse vom Wasserbad nehmen, weiterschlagen und dabei Butter sowie Senf vorsichtig unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Kartoffel- und Gemüsestifte auf 4 Tellern verteilen. Je 1 Scholle auf das Gemüse legen. Mit der Senfsabayon begießen und mit Dill garnieren.