VG-Wort Pixel

Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Zutaten

Für
4
Portionen
130

g g Vollmilchschokolade

130

g g dunkle Schokolade mit 70% Kakaoanteil

250

g g Butter

4

ganze Eier

4

Eigelb

40

g g Zucker

60

g g Mehl

30

g g geröstete Haselnusssplitter

30

g g weiße Schokoladenstückchen

30

g g Vollmilchschokoladenstückchen

1

Tl Tl brauner Zucker

4

cl cl Orangensaft

4

cl cl Bitterorangenlikör (z. B. Grand Marnier)

Pomeranzenschale (ersatzweise Bitterorangenschale)

1

Granatapfel

2

El El Pinienkerne (geröstet)

4

Blatt Blätter Honigmelonensalbei

100

g g Sahne

100

g g feingehackte Schokolade mit 70%

1

Messerspitze Pimentpulver

Zubereitung

  1. Beide Schokoladen bei sanfter Hitze verflüssigen, ebenso die Butter. Alles zusammenrühren. Eier, Eigelb und Zucker auf einem Wasserbad aufschlagen. Die flüssige Schokoladenmasse einrühren. Nun Mehl fein einsieben. Teig auf 20°C runterkühlen. Nusssplitter und Schokoladenstückchen einrühren.
  2. 4 kleine Backformen oder Kaffeetassen mit Butter ausstreichen. Teig einfüllen und 12–15 min. bei 180°C Heißluft im Siemens-Dampfbackofen backen. Wenn Sie den Kuchen nur ca. 8 min. backen, dann bleibt das Innere flüssig.
  3. Zucker mit O-Saft und Grand Marnier aufkochen. Zesten zugeben und zu einer Art Sirup reduzieren. Erkalten lassen. Granatapfelkerne und Pinienkerne zufügen. Auf den Schokoladenkuchen geben und mit den Salbeiblättern krönen.
  4. Sahne aufkochen und bis auf 70°C abkühlen lassen; Schokolade einrühren und mit Piment abschmecken. Der Kuchen wird auf der lauwarmen Pimentsauce serviert.