VG-Wort Pixel

Kürbistorte Milano

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 30 Minuten plus 3 h Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
6
Portionen
1

Obstkuchenboden (dunkler Biskuit, ersatzweise selbst gebacken)

3

Eiweiß, geschlagen

75

g g Kuvertüre (Halbbitter)

1

El El Kakaopulver

25

g g Butter

4

El El Zucker

350

g g Kürbisfleisch gewürfelt oder aus dem Glas

1

Orange, Saft und Schale

4

El El Zucker

2

Pk. Pk. Vanillezucker (Bourbon)

2

cl cl Kirschwasser

200

ml ml Schlagsahne

4

Blatt Blätter weiße Gelatine

1

Prise Prisen Zimt

100

g g Schokolade (Zartbitter) zum Bestreuen

1

Tl Tl Ingwer (gerieben)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Torte besteht aus zwei verschiedenen Moussebelägen. Zuerst das Eiweiß mit dem Zucker und einer Prise Salz steif schlagen.
  2. Für das Schokomousse die Kuvertüre in Stücke schneiden, mit dem Kakao und der Butter im Wasserbad schmelzen. Ein Drittel des geschlagenen Eiweiß unter die Schokomasse heben. Auf dem Tortenboden verstreichen und im Kühlschrank fest werden lassen.
  3. Für die Kürbismousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kürbis mit einem Esslöffel Zucker, einer Prise Zimt, Orangensaft mit Orangenschale, Ingwer und Kirschwasser etwa 10 Minuten weich dünsten lassen und pürieren.
  4. Ausgedrückte Gelatine in der Masse auflösen, den Vanillezucker einrühren. So lange kalt stellen, bis die Masse anfängt zu gelieren. In der Zwischenzeit die Sahne mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
  5. In die gekühlte Masse zuerst die Schlagsahne und dann das restliche Eiweiß unter die Mousse heben. Auf die Schokomousse kuppelartig aufstreichen.
  6. Mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Kuppel mit geraspelter Schokolade (Zartbitter) bestreuen.