VG-Wort Pixel

Asiatische Reisnudelpfanne

Asiatische Reisnudelpfanne
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
3
Portionen
1

Hühnerbrustfilet

200

g g Staudensellerie

3

Möhren

1

rote Paprikaschote

2

Frühlingszwiebeln

20

g g Ingwer (fein gehackt)

1

Peperoni

1

Knoblauchzehe (fein gehackt)

250

g g frische Sojasprossen

125

g g Reisnudeln (ca. 2 mm breit, Asialaden)

Asiatische Gewürzmischung

Öl, Sesamöl

Sojasauce

süße Sojasauce

1

El El Speisestärke

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Gemüse putzen, Knoblauch und Ingwer hacken, Möhren in feine Stifte, Staudensellerie, Paprikaschote und die Peperoni in feine Streifen schneiden. Das Weiße der Frühlingszwiebeln in 1 cm breite Stücke schneiden, das Grün feiner schneiden und zur Seite stellen. Die frischen Sojasprossen in ein Sieb geben und heiß abbrausen.
  2. Hühnerbrustfilet von Fettresten befreien und fein schnetzeln. Einen Esslöffel Speisestärke darüber geben und mit dem Fleisch vermengen.
  3. In einer großen Pfanne oder in einem Wok Öl und Sesamöl erhitzen. Dann das geschnetzelte Fleisch hineingeben und anbraten, bis es Farbe annimmt. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  4. Vorbereitetes Gemüse (bis auf das Frühlingszwiebelgrün und die Sojasprossen) in die Pfanne geben und zirka 2 Minuten anbraten. Dann das Fleisch wieder hinzufügen, mit der Asia-Gewürzmischung und der salzigen Sojasauce würzen. Eine weitere Minute zusammen schmoren lassen. Dann die Sprossen hinzufügen und diese gut erhitzen.
  5. Reisnudeln nach Packungsangabe zubereiten. Dann mit in die Pfanne geben und gut erwärmen. Sie müssen auf jeden Fall geschmeidig werden; eventuell noch etwas heißes Wasser hinzugießen. Mit der salzigen und der süßen Sojasauce kräftig abschmecken und mit dem Grün der Frühlingszwiebeln bestreut servieren.