VG-Wort Pixel

Sommerleichtes Rotbarschfilet auf dem Reisbett

Sommerleichtes Rotbarschfilet auf dem Reisbett
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
2
Portionen
400

g g Rotbarschfilet

1

Zitrone

2

Prise Prisen schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

1

Grüner Salat

8

El El Olivenöl (extra vergine)

1

Tl Tl Salz

1

Knoblauchzehe (gepellt)

140

g g Reis, (Basmati und Wildreis)

0.25

l l Wasser

80

g g Sellerieknolle

50

g g Karotten

0.5

Zwiebel

1

Lorbeerblatt

0.5

Tl Tl Zucker

50

g g Weizenmehl

1

Prise Prisen Muskat (frisch gerieben)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Als erstes den Reis aufsetzen und den Salat waschen. Mein Rezept für lockeren Reis: in einem Becher die gleiche Menge Reis und Wasser abmessen (hier 0,25 Liter Wasser für 140 g Reis), den Reis lauwarm im Sieb abspülen, und dann zum kochenden Wasser mit 1 El Olivenöl und 1 halben Tl Salz, einmal aufkochen lassen, dann Platte auf kleinste Stufe zurückstellen und vergessen, gegebenenfalls den Topf von der Platte nehmen, evt. setzt der Reis etwas am Boden an.
  2. Dann den Fisch vorbereiten. Mit einer Pinzette evt. noch verbliebene Gräten herausziehen, Fisch salzen, pfeffern und ganz sparsam mit Zitronensaft beträufeln. (Den Rest des Zitronensaftes für die Salatsauce zurückhalten.)
  3. In der beschichteten Pfanne im Olivenöl die sehr klein gehackte halbe Zwiebel andünsten, die Knoblauchzehe (nach Ausreiben der Salatschüssel) und 1 Lorbeerblatt hinzulegen. Nacheinander die sehr dünnen Sellerie- und Karottenstreifen dazulegen, (mit einem Kartoffelsparschäler ganz fein erstellt, und den verbleibenden Kern der Karotte in kleine runde Scheiben geschnitten), und einen halben Teelöffel Zucker mitziehen lassen, dann zur Seite stellen.
  4. Für die Salatmarinade den restlichen Zitronensaft mit einer halben Tasse lauwarmen Wasser und 3 El Olivenöl, Salz, Zucker und schwarzem Pfeffer mit dem Schneebesen aufschlagen bis die Flüssigkeit milchig wird.
  5. Erst wenn alles soweit fertig ist, den Fisch abtupfen, in Portionstücke schneiden, in dem mit einer guten Prise Muskat gemischten Mehl wälzen und in die mittelheiße Pfanne zum Gemüse legen und von jeder Seite 5 bis 7 Minuten braten lassen.
  6. Auf dem Reisbett anrichten. (Platte anwärmen!) Dazu eine trockenen Riesling Wein reichen und als Nachtisch etwas Obst.