Zitronentarte mit Baiserhaube

Zitronentarte mit Baiserhaube
Fertig in 40 Minuten plus 1 Std. Kühlzeit und entspr. Backzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
6
Portionen

g g Butter (weich)

g g Puderzucker

Eigelb

Salz

abgeriebene Schale 1 Zitrone

g g Mehl

unbeh. Zitronen

Eier

g g Butter

g g Zucker

getr. Erbsen zum Blindbacken

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Mürbeteig herstellen aus Butter, Puderzucker, Eigelb, 1 Prise Salz, Zitronenschale und Mehl. Kneten und anschließend in Folie wickeln, ca. 1 Std. kühl stellen.
  2. Tarteform (24 cm) mit Butter auspinseln. Teig auf 28 cm ausrollen, in die Form legen, rundum leicht andrücken und begradigen. Backpapier auf den Teig legen und mit den Erbsen belegen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 210°/Umluft 190° 15 min. blindbacken. Erbsen und Papier entfernen. Boden dann nochmals 10 min. goldbraun backen.
  3. Für die Füllung die Zitronenschale fein abreiben. Zitronen auspressen (210 ml), Eier trennen und das Eiweiß kalt stellen. Butter auslassen und 150 g Zucker zugeben. Eigelb, Zitronenschale und Zitronensaft zugeben und bei milder Hitze unter ständigem rühren (nicht kochen lassen !) 5-8 min. erwärmen, bis die Flüssigkeit dickflüssig ist. Abkühlen lassen.
  4. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz leicht anschlagen, restlichen Zucker nach und nach zugeben und die Masse steif schlagen. Zitronencreme auf dem Tarteboden verteilen. Eischnee gleichmäßig auf der Zitronencreme verteilen.
  5. Nochmals auf der mittleren Schiene das Ganze bei 210°/Umluft 190° 10-15 min. backen, bis der Baiser goldgelb wird. Auskühlen lassen und servieren.