VG-Wort Pixel

Tscholent (ein jüdischer Eintopf)

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 3 Stunden plus Kochzeit über Nacht

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen

kg kg Rinderbrust

Tasse Tassen Zwiebeln (fein gewürfelt)

El El Geflügelfett (mindestens)

Markknochen

Kalbsfuß, halbiert, in Stücken

Tasse Tassen Bohnenkerne, eingeweicht

Tasse Tassen grobe Graupen

Salz

Pfeffer

Gewürze wie:

Basilikum

Lorbeer

Piment

Muskat

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln werden in einem großen Topf (möglichst Guss) im Fett angebräunt; dann legt man Fleisch und Knochen hinein und ordnet Bohnenkerne und Graupen rund um das Fleisch herum. Mit kochendem Wasser bedecken, würzen. Fest verschließen.
  2. Bei schwacher Hitze entweder in drei bis vier Stunden oder, bei noch stärker reduzierter Hitze, im Laufe eines ganzen Tages oder über Nacht langsam fertigkochen.
  3. Am vollendetsten ist der Tscholent, wenn die Flüssigkeit ganz eingekocht ist, man es also zuletzt mit einem "trockenen" Eintopfgericht zu tun hat.
  4. Es ist aber kein Unglück, wenn man noch etwas Brühe im Topf hat: sie schmeckt sehr aromatisch.
  5. Bloß anbrennen lassen darf man die Speise nicht!
  6. Varianten: Möhren mit hineingeben, dicke Scheiben von festen Kartoffeln anstatt Graupen.