VG-Wort Pixel

Sushi

Sushi
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen

g g Oryza Sushi Reis

El El Reisessig

El El Zucker

Tl Tl Salz

g g Lachs (frisch, ersatzweise Thunfisch, Makrele)

Gemüse

Nori-Blatt

Wasabipulver

Ingwer

helle Sojasauce


Zubereitung

  1. Kochen Sie 3 Tassen Reis (ca. 400 g) in einem Topf mit Deckel mit 4,5 Tassen Wasser auf und lassen Sie ihn 2 Minuten kochen. Bei geringer Hitze ca. 15 Minuten weiter garen lassen, bis das gesamte Wasser vom Reis aufgenommen worden ist. Den Topf vom Herd nehmen, Küchenpapier oder ein Küchenhandtuch zwischen Topf und Deckel legen und den Reis weitere 10 Minuten ausdämpfen lassen. Reisessig mit Zucker und Salz mischen und unter Rühren kurz erwärmen, bis sich Zucker und Salz vollständig aufgelöst haben.
  2. Zunächst die Hälfte der Essigmischung zum heißen Reis geben und vorsichtig umrühren, abschmecken und nach Bedarf mit der Essigmischung nachwürzen. Lassen Sie den Reis jetzt schnell abkühlen z.B. durch vorsichtiges Wenden.
  3. Nori-Blatt mit trockenen Händen quer halbieren, eine Hälfte mit der glatten Seite nach unten auf eine Bambusmatte legen. Die Hände anfeuchten und das Blatt etwa 1/3 mit Sushi Reis bedecken. Den Reis leicht andrücken. Links und rechts jeweils einen kleinen Rand freilassen, damit der Reis beim Rollen nicht herausquillt.
  4. Wasabi-Pulver nach Anleitung mit Wasser zu einer Paste verarbeiten. Etwas Wasabi-Paste auf den Reis streichen. Vorsicht scharf! In der Mitte der Reisfläche, nach Belieben und je nach Größe, ein bis zwei Fisch und Gemüsestreifen legen.
  5. Nori-Blatt an den unteren Rand der Matte legen. Anschließend das Nori-Blatt mit der Matte aufrollen. Dabei die Füllung mit den Fingern festhalten und die Matte nach der ersten Umdrehung leicht andrücken. Den oberen Rand des Nori-Blattes mit Wasser anfeuchten, die Matte anheben und die Rolle zu Ende formen.
  6. Die Rolle mit einem scharfen, in Essigwasser angefeuchteten Messer zunächst halbieren und anschließend in 6 Häppchen teilen. Sushi mit der Schnittfläche nach oben anrichten. Zum Dippen etwas Soja-Sauce in ein Schälchen füllen. Wer es scharf mag, gibt noch etwas Wasabi-Paste auf das Stück. Ingwer dazu servieren. Fertig!
  7. Nigiri-Sushi: Der Reis wird hierbei in der Handfläche zu kleinen, zwei fingerbreiten Rollen gedrückt und mit Fisch oder Omelette belegt. Manchmal wird Nigiri noch mit einem Streifen Nori zusammengebunden.
Sushi