VG-Wort Pixel

Papardalle mit Tomaten-Lammragout und Rucola

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen
400

g g Papardelle frisch

1

Zwiebel

2

Knoblauchzehen

500

g g Tomaten reif und gehäutet

250

g g Lammfilet

6

El El Olivenöl

0.5

Tl Tl Salz

0.25

Tl Tl schwarzer Pfeffer

250

ml ml trockener Weißwein

1

Prise Prisen Zucker

0.5

Bund Bund Basilikum

150

g g Rucola

150

g g Kirschtomaten

100

g g Parmesan (ersatzweise Pecorino)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden, Knoblauch pellen, auch in kleine Würfel schneiden. In 3 El Olivenöl ohne Farbe anbraten. Gehäutete Tomaten von Kernen befreien und in Würfel schneiden, zu Zwiebeln und Knoblauch zufügen. Kurz anbraten. Dann mit Weißwein ablöschen. Einkochen lassen zu einem sämigen Sugo (ca. 10 Minuten).
  2. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Lammfilet von allen Seiten kurz anbraten, dann salzen und pfeffern. Nach dem Anbraten in Alufolie wickeln und bei 70 Grad Celsius im Backofen lassen.
  3. Sugo mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Halbierte Kirschtomaten zufügen. Wasser für Papardelle aufkochen. Papardelle nach Anweisung kochen. Basilikum in das Sugo geben.
  4. Nach Ende der Kochzeit Papardelle abtropfen lassen, 150 ml Nudelwasser in das Sugo geben, gleich komplett mischen. Pastateller mit frischem Rucola auslegen. Lammfilet aus dem Ofen nehmen, Saft zum Sugo geben und verrühren, dann mit Papardelle mischen. Lammfilet in 1 cm Stücke schräg schneiden.
  5. Nudeln mit Sugo auf das Rucolabett geben. Lammfiletscheibchen darauf verteilen. Parmesan darauf hobeln.