Cassata Siciliana

Cassata Siciliana
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus 2 Nächte im Kühlschrank

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
12
Stücke

Eier

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

g g Mehl

Pk. Pk. Vanillepuddingpulver

g g Speisestärke

Tl Tl Backpulver (gestrichene TL)

Fett (für die Form)

g g Butter

g g Quark

El El Sahne

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

Vanilleschote

El El Orangenlikör

g g gemischte kandierte Früchte

g g Ingwerstäbchen in dunkler Schokolade

g g bittere Borkenschokolade

Glas Gläser Aprikosenkonfitüre

Paket Pakete dunkle Schokoladenglasur oder 200 g Kouvertüre

Deko nach Geschmack

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen, die Eigelbe mit heißem Wasser, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl mit Puddingpulver, der Speisestärke und dem Backpulver mischen. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben, dann die Mehlmischung darauf schütten und mit dem Schneebesen unterheben.
  2. Den Boden einer Kastenform (Länge 27 cm) fetten und den Teig einfüllen. Bei 165 Grad (Heißluft, sonst 175 Grad) im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen. Danach den Kuchen sofort aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
  3. Für die Füllung die Butter schaumig rühren. Den Quark, Sahne, Zucker, Vanillezucker, Mark der Vanilleschote und den Orangenlikör unterrühren. Die kandierten Früchte mit den Ingwerstäbchen und der Schokolade in kleine Stückchen schneiden und unter die Füllung mischen.
  4. Den ausgekühlten Biskuit der Länge nach dreimal aufschneiden. Die Kasten-Backform mit Alufolie auslegen, so dass an den Längsseiten der Kastenform eine gute Handbreit übersteht. Den untersten Boden in die Form legen und mit einem Drittel der Füllung bestreichen.
  5. Den zweiten Boden darauflegen, leicht andrücken und mit einem weiteren Drittel der Quarkcreme bestreichen. Den dritten Boden ebenfalls andrücken und mit der restlichen Füllung besteichen, dann den letzten Biskuit auflegen.
  6. Die Form mit der überstehenden Folie abdecken, damit auch an den Seiten kein Quark herausquellen kann. Auf die Folie ein Brett legen, das Brett mit zwei Dosen beschweren. Den Kuchen über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
  7. Den Kuchen am nächsten Tag auf ein Kuchengitter stürzen, unter das Gitter die Alufolie legen. Aprikosenkonfitüre unter Rühren erhitzen, den Kuchen damit ringsum bestreichen. Die Konfitüre etwas antrocknen lassen.
  8. Die Schokoladenglasur schmelzen lassen und über den Kuchen gießen. Dabei die Glasur mit einem Pinsel an den Seiten schnell verstreichen und die Dekoration in die Schokolade drücken.
  9. Die Cassata über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Sie kann mit einem Sägemesser in nicht zu dünne Scheiben geschnitten werden.