VG-Wort Pixel

Düsseldorfer Senfrostbraten

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen
2

Gemüsezwiebeln

3

El El scharfer Senf

4

Scheibe Scheiben Roastbeef

4

Eigelb

1

Spritzer Spritzer Zitronensaft

1

Spritzer Spritzer Weißwein

500

g g Butter

2

El El Demiglace (braune Grund- oder Kraftsauce)

Kerbel (fein gehackt)

Estragon (fein geackt)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwiebelmasse vorbereiten: Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Diese dann in einem Topf ohne Öl und Wasser ca. 3-4 Minuten bei großer Hitze dünsten, die Flüssigkeit abgießen, den Senf unterrühren und zur Seite stellen.
  2. Sauce Bernaise zum Überbacken: Eigelb, Zitronensaft, Weißwein in eine runde Aufschlagschüssel geben und über einem Wasserbad cremig aufschlagen. In der Zwischenzeit die Butter in einen Topf geben, auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze klären lassen, das heißt die Butter muss sich von der Molke trennen, so dass die reine Butter abgeschöpft werden kann.
  3. Die nun geklärte Butter jetzt langsam mit dem Schneebesen unter die Eigelbmasse rühren, dann die Demiglace dazufügen und zum Schluss die Kräuter nach Geschmack und Belieben unterrühren.
  4. Fertigstellung: Jetzt die Roastbeefs auf dem Grill oder in einer großen Pfanne auf beiden Seiten stark anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun gibt man die Senf-Zwiebel-Masse hinzu, ebenfalls kurz mit anbraten (die Masse darf ruhig ein wenig Farbe bekommen) bevor sie gleichmäßig auf den Roastbeefs verteilt wird.
  5. Zum Schluss gibt man 1-2 El Sauce Bernaise darüber und lässt alles schön gold-braun im Salamander bzw. im Ofen mit Oberhitze überbacken. Als Beilage reicht man am besten Bratkartoffeln und Gemüsetörtchen.