Grießknödel mit Kirschragout

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen

l l Milch

g g Butter

g g Grieß

El El Zucker

Vanilleschote

Eier

Puderzucker

Für die Panade:

Paniermehl (bzw. Semmelbrösel)

Zimt-Zucker-Gemisch

Für das Kirschragout:

g g Schattenmorellen

g g Zucker

ml ml Rotwein

Vanilleschote

ml ml Kirschsaft

ml ml Cassis

El El Speisestärke

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Grießknödel: Milch, Butter, Zucker und die 0,5 Stange Vanille in einen Topf geben, rühren und aufkochen lassen. Den Grieß einrühren und abbrennen. Die Eier unterheben. Dann diesen Teig kurz abkühlen lassen und zu Knödeln formen. In kochendes Wasser geben und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Zucker, Zimt und Paniermehl mischen und die fertig gegarten Knödel darin wälzen, mit Puderzucker bestäuben.
  2. Kirschragout: Zucker karamellisieren lassen, mit Rotwein, Kirschwasser und Kirschsaft ablöschen und mit der anderen Hälfte der Vanillestange etwas reduzieren lassen. Die Kirschen in die Flüssigkeit geben und mit aufkochen lassen, mit dem angerührten Mondamin abbinden und mit Cassis abschmecken.
  3. Jetzt die Grießknödel zum Anrichten in einen tiefen Teller geben, das Kirschragout drüber geben.