Husaren-Krapferl

Husaren-Krapferl
Fertig in 1 Stunde plus 2 Stunden Ruhezeit im Kühlschrank

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
2
Bleche

g g Butter

Eigelb

g g Zucker

Vanilleschote (davon das Mark)

Prise Prisen Salz

g g Mehl

g g Haselnusskerne (gemahlen)

Tasse Tassen Puderzucker

g g Johannisbeergelee

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben, die Haselnüsse hinzugeben und eine kleine Mulde in die Mitte drücken. Die Eigelbe hineingeben und die Butter in Flöckchen auf den Rand setzen. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Mit dem Zucker mischen und diesen mit dem Salz in die Schüssel geben. Zu einem Mürbeteig verarbeiten.
  2. Teig aufteilen und zu Rollen formen. Diese auf ein Brett legen und mit Alufolie abdecken. Zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Teigrollen in Stücke schneiden und zu kleinen Kugeln formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem Kochlöffelstiel in jede Kugel eine Vertiefung drücken. Die Krapferl 14 bis 17 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
  4. Krapferl etwas abkühlen lassen und mit dem Puderzucker besieben. Johannisbeergelee erhitzen und mit einem kleinen Löffel die Vertiefungen der Krapferl damit füllen. Einen Tag gut trocknen lassen, danach in einer Keksdose aufbewahren, jeweils mit einer Lage Backpapier zwischen den einzelnen Schichten.