Haselnuss-Spritzgebäck

Haselnuss-Spritzgebäck
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
25
Stücke

Teig

g g Haselnusskerne, gemahlen

g g Butter (weich)

g g Puderzucker

Salz

Ei (Kl. M)

Eigelb (Kl. M)

El El Whisky-Likör

g g Mehl

g g Speisestärke

g g Pflaumenmus

Nussfüllung

g g Nougatmasse

g g Zartbitterkuvertüre

ml ml Sahne

g g geschälte Haselnüsse

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Butter mit Puderzucker und 1 Prise Salz mit dem Handmixer sehr schaumig schlagen. Ei, Eigelb und Likör dazugeben und unterrühren. Mehl, Stärke und Haselnüsse mit einem Teigspachtel sorgfältig unter die Masse heben. 15 Minuten kalt stellen.
  2. Die Teigmasse in einen Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle füllen und auf 2 Backbleche mit Backpapier ca. 25 runde Plätzchen spritzen. In die Mitte des Teigkreises mit feuchten Fingern eine kleine Mulde drücken. In die Mulden jeweils etwas Pflaumenmus geben und Plätzchen eine Stunde kalt stellen.
  3. Die Plätzchen auf der 2. Schiene von unten bei 180 Grad 13-15 Minuten hellbraun backen. Auf einem Küchengitter auskühlen lassen.
  4. Nougat grob schneiden, Kuvertüre fein hacken und beides im Wasserbad schmelzen. Sahne aufkochen, dann mit der Nougat-Kuvertüre-Mischung verrühren. Ca. 45 Minuten kalt stellen, bis die Masse spritzfähig aber nicht fest ist. Die Nougatmasse in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle geben. Kreisförmig in die Plätzchen auf das Pflaumenmus spritzen.
  5. Jedes Plätzchen mit einer Haselnuss verzieren und kalt stellen. Im Original-Rezept werden die Nüsse noch karamellisiert, dies wird aber nach 1-2 Tagen weich).