Apfel-Nuss-Torte

Apfel-Nuss-Torte
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde 50 Minuten plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 320 kcal, Kohlenhydrate: 28 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Japonaiseböden:

g g Haselnusskerne (gemahlen)

Eiweiß (Kl. M)

Salz

g g Zucker

g g Mehl

Tl Tl Zimt (gemahlen)

g g Vollmilchkuvertüre

Apfelmousse:

g g säuerliche Äpfel

Schale von 1/2 Bio-Zitrone

El El Zitronensaft

g g Zucker

Blatt Blätter weiße Gelatine

Eigelb (Kl. M)

ml ml Schlagsahne

Zum Einschlagen:

g g Marzipanrohmasse

Puderzucker zum Ausrollen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Böden die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann abkühlen lassen. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und 3 Minuten weiterschlagen. Nüsse, Mehl und Zimt zugeben und vorsichtig unterheben.
  2. Aus der Masse auf 3 Backpapieren je 1 Kreis à 18 cm Ø aufstreichen und nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 12-13 Minuten backen. Papier vorsichtig ablösen und die Böden abkühlen lassen.
  3. Für die Mousse die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Mit 100 ml Wasser, Zitronenschale, -saft und Zucker aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Apfelmasse dann durch ein sehr feines Sieb streichen. Mit Eigelb in einem Schlagkessel oder einer Metallschüssel verrühren und über einem heißen Wasserbad heiß und dickcremig aufschlagen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Schüssel in Eiswasser stellen und die Masse abkühlen lassen, dabei mehrfach umrühren.
  4. Kuvertüre hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen. Mit einem Pinsel je 1 Seite der Böden damit bestreichen und fest werden lassen. Einen Boden mit der bestrichenen Seite nach oben in eine Springform (18 cm Ø) setzen, den Springformrand mit einem Streifen Backpapier auslegen, der 2 cm höher ist als der Rand.
  5. Sobald die Apfelmasse zu gelieren beginnt, Sahne steif schlagen und unterheben, 1/3 der Creme auf den Boden streichen. Übrige Böden und Creme ebenso darüberschichten. Torte mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  6. Marzipan gut durchkneten, auf einer mit Puderzucker bestäubten Fläche 55 x 20 cm groß ausrollen, der Länge nach in 2 Streifen teilen. Torte aus der Form lösen. Einen Streifen an den Tortenrand legen und auf der Oberfläche leicht umklappen. 2. Streifen zu einer Rosette aufrollen und auf die Torte setzen. Marzipanränder evtl. mit einer Lötlampe leicht bräunen.