VG-Wort Pixel

Geschmorte Rinderbacken mit Hagebuttensauce

essen & trinken 10/2007
Geschmorte Rinderbacken mit Hagebuttensauce
Foto: Stefan Thurmann
Fertig in 4 Stunden 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 896 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 75 g, Fett: 45 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Braten

g g Möhren

g g Staudensellerie

g g Zwiebeln

El El Olivenöl

kg kg Rinderbacken

Salz

Pfeffer

El El Tomatenmark

ml ml Rotwein

ml ml Rinderfond

Tl Tl Wacholderbeeren (angedrückt)

Tl Tl Pimentkörner (angedrückt)

Tl Tl schwarze Pfefferkörner (angedrückte)

Lorbeerblatt

g g Hagebuttenmark

Püree

g g Topinambur

g g Kartoffeln

ml ml Milch

g g Butter

Salz

Muskat

Apfelragout:

g g Äpfel, z.B. Boskop

El El Zitronensaft

g g Butter

El El Fenchelsaat

El El Zucker

Mark von 1 Vanilleschote

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Braten die Möhren putzen, schälen und fein würfeln. Sellerie putzen, waschen und fein würfeln. Zwiebeln fein würfeln.
  2. 4 El Öl in einem Topf erhitzen, Fleisch darin bei starker Hitze 2 Minuten rundherum braten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch herausnehmen. Restliches Öl bei mittlerer Hitze im selben Topf erhitzen, Zwiebeln darin 5 Minuten dünsten. Möhren und Sellerie zugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Tomatenmark unterrühren und bei starker Hitze 30 Sekunden rösten. Mit 250 ml Rotwein ablöschen und stark einkochen. Restlichen Rotwein zugießen und ebenfalls stark einkochen lassen.
  3. Fleisch zugeben, mit Fond und 400 ml Wasser auffüllen und zugedeckt im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) 90 Minuten garen, dabei einmal wenden. Gewürze zugeben und weitere 90 Minuten offen garen, Fleisch dabei mehrmals wenden. Fleisch aus dem Ofen nehmen und in Alufolie wickeln. Sauce durch ein feines Sieb in einen 2. Topf gießen, dabei fest durchdrücken und auf 300 ml einkochen.
  4. Für das Püree Topinambur und Kartoffeln in der Schale in einen Topf mit kaltem Salzwasser geben, aufkochen und ca. 20 Minuten weich garen. Kartoffeln und Topinambur in ein Sieb geben, abtropfen und ausdämpfen lassen. Noch warm pellen. Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken. Topinambur klein schneiden und mit dem Schneidstab fein pürieren. Milch und Butter in einem Topf erhitzen, Kartoffel- und Topinamburpüree unterrühren, mit Salz und Muskat würzen. Beiseite stellen.
  5. Äpfel schälen, achteln und entkernen. Äpfel in 1 cm große Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Butter in einem Topf schmelzen, Fenchelsaat, Zucker und Vanillemark zugeben und 1-2 Minuten dünsten. Äpfel zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten leicht bissfest garen, dabei mit Salz würzen.
  6. Bratensauce erwärmen, Hagebuttenmark unterrühren und einmal aufkochen. Püree langsam erwärmen. Fleisch aus der Folie nehmen und in Scheiben schneiden. Püree, Fleisch und Sauce auf vorgewärmte Teller geben und mit Apfelragout servieren.