Anzeige
Anzeige

Kekse ReichlichundGut

(2)

Kekse ReichlichundGut
Fertig in 2 Stunden 40 Minuten plus 15 Minuten Pause

Schwierigkeit

einfach

Zutaten

Für
6
Bleche
750

g g Mehl

3

Tl Tl Backpulver

225

g g Zucker

1

Pk. Pk. Vanillezucker

3

Eier

375

g g Butter

2

Eigelb

2

El El Kakaopulver

2

El El brauner Zucker

2

El El Milch

Zubereitung

  1. Aus Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker, Eiern und Butter einen Knetteig herstellen. (Knetteig zur Erinnerung: Mehl und Backpulver sieben, Zucker und Eier in Mehlvertiefung verrühren, und dann mit der kalten, in Stückchen geschnittenen Butter, zügig verkneten zu einem glatten Teig.) Zeitdauer etwas 20 Minuten.
  2. Die Knetteigkugel im Kühlschrank ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde kalt stellen. In der Zwischenzeit 4 Backbleche vorbereiten, fetten und bereitstellen, Nudelholz und Ausstechförmchen bereitlegen, Eigelb zum Bestreichen verquirlen, und Küchenhandtücher zum Abschütten der Kekse bereitlegen und Backofen auf 200° vorheizen.
  3. Die gekühlte Teigkugel teile ich in 4 Teile und rolle sie immer nacheinander auf dem gemehlten Arbeitstisch zum Ausstechen der Formen aus, der Rest des Teigs verbleibt im Kühlschrank, damit er nicht zu weich und klebrig wird. Den Restteig nach dem Ausstechen jeweils wieder zu einer kleinen Kugel formen und in den Kühlschrank zurück legen.
  4. Für 4 Bleche habe ich 3 Teilstücke Teig verbraucht in einer Zeit von 30 Minuten. Die ausgestochenen Kekse werden mit verquirltem Eigelb bestrichen und alle vier Bleche auf einmal im Heißluftbackofen 10 Minuten gebacken, wobei man zwischenzeitlich doch auf den unterschiedlichen Bräunungsgrad der einzelnen Bleche achten muss, evt. das entsprechende Blech vorzeitig herausnehmen.
  5. Gleich nach dem Herausnehmen der Bleche aus dem Ofen muss man mit einem dünnen Pfannenwender die Kekse vom Blech lösen, sonst brechen sie zu leicht. Die Kekse abkühlen lassen und auf Küchenhandtücher zum endgültigen Auskühlen abschütten.
  6. PAUSE! Weinchen trinken, Schwätzchen halten, und zwei weitere Kuchenbleche vorbereiten und fetten.
  7. Das 4. Stück des kühlschrankkalten Teigs ausrollen und ausstechen, dann nehme ich gern die großen Sterne, es geht schnell. Aus den verbliebenen 4 kleinen Teigkugeln entstehen die Schwarz-weiß-Kekse als Resteverwertung. 2 Kugeln mit je einem Esslöffel Kakao, braunem Zucker und Milch verkneten und zurück in den Kühlschrank legen.
  8. Variante 1: Je eine helle und eine dunkle Kugel flächig ausrollen, mit Eigelb bestreichen - wenn das Eigelb knapp wird, kann man es mit etwas Milch verquirlen -, beide Platten übereinander legen und aufrollen zu einer Rolle, kleinfingerdicke Scheiben schneiden und auf das Blech legen. Variante 2: aus den verbliebenen 2 Kugeln je zwei helle und zwei dunkle fingerdicke Röllchen formen, diese mit Eigelb bestreichen und miteinander verkleben. Wieder Scheiben schneiden und evtl. mit der Hand etwas nachgeformt auf das Blech legen.
  9. Die dicken Kekse mindestens 15 Minuten im Heißluftofen abbacken, das Sterneblech etwas früher aus dem Backofen nehmen. ENDE
VG-Wort Pixel