VG-Wort Pixel

Agnolotti

Agnolotti
Fertig in 2 Stunden plus Kochzeit 5 min

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
160
Stücke

g g Rehragout, fertig gegart

El El Parmigiano, gerieben

Steinpilze, getrocknet, gemahlen

g g Parmaschinken

El El Karotten, fein gewürfelt

El El Lauch (das hellgrüne, fein gewürfelt)

El El Staudensellerie, fein gewürfelt

El El Rehglace

El El Sahne

Tl Tl Wildgewürz

g g Butter

Muskat

Salz

Pfeffer

für den Pastateig:

g g Mehl, doppelgriffig

Eier

El El Olivenöl

Salz

zum Anrichten:

ml ml Sahne

ml ml Crème double

El El Rehglace

El El Karotten-Lauch-Sellerie-Würfelchen

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Pastateig mit 300 g Mehl, 3 Eiern, 3 El Olivenöl und etwas Salz zubereiten und eine halbe Stunde in Klarsichtfolie im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Karottenwürfelchen in etwas Butter anschwitzen, salzen, kurz schmoren. Dann die Lauch- und Selleriewürfelchen zufügen, kurz anschwitzen, salzen, beiseite stellen. 2 El dieser Mischung aufbewahren.
  3. Rehragout mit Parmaschinken und der Gemüsemischung mit 5 El Sahne im Cutter pürieren, in eine Schüssel geben, mit Steinpilzpulver, Rehglace, Parmigiano und Wildgewürz vermischen und abschmecken (= ca. 400 g). Diese Mischung in einen Spritzsack mit Tülle 10 geben.
  4. Den Pastateig nach und nach in der Nudelmaschine als Band ausrollen, darauf kleine Kugeln der Fleischmasse setzen, zuklappen, falten, mit dem Teigrädchen abschneiden und auf einem bemehlten Tuch 15 min. ruhen lassen.
  5. Salzwasser aufkochen, Agnolotti hineingeben und 5 min. sieden. Währenddessen Sahne in einem kleinen Topf einkochen, dann die Crème double und die restlichen 2 El Rehglace zugeben, cremig einkochen. Zum Schluss die zurückbehaltenen Gemüsewürfelchen dazugeben.
  6. Die Teigtaschen herausnehmen, sehr sorgfältig abtropfen lassen, auf eine vorgewärmte Platte geben, mit Parmigiano bestreuen und mit der Sahnemischung übergießen.