VG-Wort Pixel

Wirsingrolle

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen
1

Kopf Köpfe Wirsing

800

g g Hackepeter

1

Ei

50

g g Quark

1

El El Bautzner Senf (scharf)

1

Tl Tl Gewürzmischung (z. B. Bella Donna)

Fleur de sel

Pfeffer

1

Zwiebel

1

Schweinenetz, frisch (gut gewässert)

50

g g Margarine

Möhren

Kohlrabi

Sellerie

Lauch

Zwiebeln

1

Scheibe Scheiben Brot (in Würfeln)

Weißwein

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kohlblätter ablösen, blanchieren, kurz in kaltes Wasser legen und gut trocknen, harte Strunkteile entfernen. Den Hackepeter mit Ei, Quark, Senf, Zwiebel und den diversen Gewürzen vermischen.
  2. Das gut gewaschene und getrocknete Schweinenetz auf einem Geschirrhandtuch ausbreiten, die vorbereiteten Wirsingblätter ziegelartig auflegen, die Gehacktesmasse mit einer Palette darauf verteilen und mit dem Geschirrhandtuch als Hilfsmittel fest aufrollen.
  3. Margarine in einem Brattopf erhitzen, die fein gewürfelten Suppengrünbestandteile und die Brotwürfel darin anrösten. Die Wirsingrolle dazugeben und anbraten, mehrmals vorsichtig wenden, dann erst mit etwas Brühe ablöschen, einkochen, Weißwein dazugeben und reduzieren. Danach die restliche Brühe zugeben. Den Deckel aufsetzen und im Ofen ca. 50 Minuten fertig garen.
  4. Rolle herausnehmen, warm stellen und ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Sauce mit dem Mixstab pürieren, abschmecken, nachwürzen. Die Rolle mit einem Elektromesser in Scheiben schneiden und auf den Tellern anrichten.
  5. Als Hauptspeise passen dazu gut Kartoffeln. Als Vorspeise würde ich Baguette dazugeben und mit Staudenradiccio kombinieren.